Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© kemet Komponenten | 06 Oktober 2015

Kemet stellt vergoldete Anschlüsse für Hochtemperaturanwendungen vor

Kemet stellt eine Reihe vergoldeter Anschlüsse für seine Hochtemperatur-Keramikkondensatoren vor, die in Anwendungen mit bis zu 200 °C Umgebungstemperatur betrieben werden können.

Das ist eine Produktankündigung von Kemet. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Vergoldete Anschlüsse eignen sich für einsatzkritische, hochzuverlässige und Hochtemperatur-Anwendungen, in denen eine Zinn- und Zinn-Blei-Beschichtung die langfristige Leistungsfähigkeit bzw. die RoHS-Vorgaben beeinträchtigen kann. Die vergoldeten Anschlüsse sind für die SMD HT 200°C C-Serie und die HV-HT 200°C C-Serie mit C0GC-Dielektrikum erhältlich und beseitigen Bedenken hinsichtlich der Zuverlässigkeit bei hohen Temperaturen und einer langfristigen Lagerung. Die Dicke der Goldauflage reicht von 0,50 um (1,97 Mikrozoll) bis mehr als 2,54 um (100 Mikrozoll). Die Anschlüsse ermöglichen eine Montage mittels Drahtbonding, leitfähigem Kleber (Epoxy Bonding) und den meisten Lötverfahren. Langfristige Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit sind dabei garantiert. „Kemets neue vergoldete Anschlüsse unterstreichen unser Engagement, Anwendungen mit hohen Temperaturanforderungen zu unterstützen,“ erklärte Reggie Phillips, Kemet Product Line Manager. „Unsere patentierte dielektrische Base-Metal-Elektrode (BME) führt zusammen mit vergoldeten Anschlüssen zu bleifreien, RoHS- und REACH-konformen Produkten, die einen dauerhaften und zuverlässigen Betrieb bis 200 °C garantieren.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-1