Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© edhar yralaits dreamstime.com Markt | 24 September 2015

STMicroelectronics und Entrust Datacard arbeiten zusammen

STMicroelectronics gab den Abschluss eines Vertrags mit Entrust Datacard über die Beteiligung am Card Validation Program (CVP) des Unternehmens bekannt.

Das Programm gibt ST die Möglichkeit, die Kompatibilität seiner EMV-Zahlungskarten-Lösungen der STPay-Serie vor der vollständigen Implementierung mit den Datacard®-Personalisierungslösungen zu testen. Mit seiner Beteiligung am CVP will ST seinen Kunden die schnellere und einfachere Verwendung der umfassenden STPay-Familie des Unternehmens ermöglichen. Diese Smartcard-Familie ist neben Bank-Anwendungen auch für andere Zahlungs-Applikationen beispielsweise in öffentlichen Verkehrsmitteln vorgesehen. „Wir sind sehr erfreut über die Zusammenarbeit mit der Firma Entrust Datacard, die bekanntermaßen ein führendes Unternehmen der Branche ist“, sagt Marie-France Florentin, General Manager der Secure Microcontroller Division von STMicroelectronics. „Das CVP stellt sicher, dass unsere Chips validiert sind und problemlos mit den Datacard-Lösungen zusammenarbeiten. Außerdem können sich unsere Kunden nunmehr darauf verlassen, dass ihre Investitionen geprüft sind, bevor die Produktion der Karten für ihre Endkunden beginnt.“ „Wir empfinden die Kooperation mit ST als sehr reizvoll“, erklärt Jeff Davison, Vice President of Global Solutions and Professional Services bei Entrust Datacard. „Angesichts der Komplexität und des sicheren Designs der Smartcards müssen Kartenhersteller und -anbieter unbedingt sicherstellen, dass ihre Karten mit den Personalisierungssystemen auf dem heutigen Markt zusammenarbeiten. Das CVP sorgt für diese Verifikation.“ Mit dem Umstieg auf die Smartcard-Technologie wollte Entrust Datacard seinen Kunden einen Service bieten, der ihnen bei der massenweisen Verbreitung ihrer Kartenprogramme hilft.
Weitere Nachrichten
2019.09.16 17:51 V14.3.11-1