Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© panasonic Komponenten | 09 September 2015

Neues Grid-EYE Infrarot-Array-Sensor Evaluation Kit von Panasonic

Panasonic Automotive & Industrial Systems plant die Einführung eines Grid-EYE Infrarot-Array-Sensor Evaluation Kits, das das „nanopower“ Bluetooth Smart-Modul PAN1740 und einen Microcontroller auf einer Platine vereint.

Das ist eine Produktankündigung von Panasonic Automotive & Industrial Systems. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Durch die Kombination der neuen IR-Sensortechnologie mit Bluetooth-Funktionalität und einer Software für die IR-Erkennung von Personen und Objekten auf einer einzigen Platine versetzt Panasonic seine Kunden in die Lage, schnelle Prototypen zu entwickeln und mit kurzer Vorlaufzeit eigene Funksensor-Anwendungen für das „Internet der Dinge“ zu erstellen. Alexander Hoch, Teamleiter Schaltungskomponenten in der Panasonic Device Solutions Business Division: „Mit Einführung des Grid-EYE Evaluation Kits stellen wir unseren hochmodernen Grid-EYE-Sensor und die innovative IR-Personenerkennungssoftware (einschließlich Basis-API und Bildverarbeitung) erstmals auch unseren Endkunden zur Verfügung. Außerdem haben wir eine PC-Software und eine Smartphone-App entwickelt, mit deren Hilfe die Kunden unseren Sensor mit verschiedenen Anwendungen testen können. So können die Lösungsdesigner die Vorteile der Kombination aus Grid-EYE- und Bluetooth-Technologie in jeder Hinsicht optimal nutzen. Wir sind schon jetzt auf die innovativen IoT-Anwendungen gespannt, mit denen unsere Kundenbasis dank der schnellen und einfachen Implementierung unseres neuen Evaluation Kits aufwarten wird.“ Grid-EYE kombiniert einen innovativen Infrarot-Array-Sensor mit der ersten 64-Pixel-IR-Kamera überhaupt und wird in einem kompakten All in One-SMD-Paket bereitgestellt. Die auf der MEMS-Technologie (Micro Electro Mechanical Systems) von Panasonic basierende Lösung verfügt über einen MEMS-Sensorchip, ein digitales ASIC (I2C-Schnittstelle) und eine Siliziumlinse. Der Sensor ist mit 64 Thermophile-Elementen ausgestattet, die in einer 8x8-Matrix angeordnet sind und eine berührungslose Messung der absoluten Oberflächentemperatur ermöglichen. Anders als herkömmliche Sensoren nutzt Grid-EYE eine patentierte, aus einem Silizium-Wafer herausgeätzte Linse mit einem Erfassungsbereich von 60° – die mit 0,3 mm Dicke derzeit kleinste auf dem Markt verfügbare Linse überhaupt. Dank der Bündelung hochmoderner und ausgereifter Technologien kann Panasonic ein Sensorgehäuse bereitstellen, das mit seinen Abmessungen von nur 11,6 mm x 8 mm x 4,3 mm bis zu 70 % kleiner ist als die Mitbewerberprodukte. Im Vergleich zu pyroelektrischen Sensoren erkennt Grid-EYE nicht nur sich bewegende, sondern auch unbewegliche Personen und Objekte und identifiziert zudem auch deren Bewegungsrichtung und genaue Oberflächentemperatur in einem Bereich von -20°C bis +100°C. Dank des großen Temperaturmessbereichs erzielt Panasonic eine Temperaturauflösung (Noise Equivalent Temperature Difference, NETD) von +/- 0,5°C bei Raumtemperatur. Mit diesem Funktionsprofil eröffnet der Grid-EYE-Sensor ein breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten. Diese reichen von Energieeinsparungen in der Beleuchtungsindustrie über Haushaltsgeräte (z. B. Klimaanlagen, Mikrowellen) und Sicherheitssysteme (z. B. Lifte, automatische Türen, Aufzüge, Kiosksysteme) bis hin zu medizinischen Anwendungsbereichen (z. B. Sturzdetektion und Patientenlagerung). Weitere Beispiele sind Hot-Spot-Erkennung, verbraucherfreundliche Personenerkennung in Fahrzeugen und berührungslose Temperaturmessung bei industriellen Anwendungen. Darüber hinaus ist Grid-EYE in der Lage, Personen zu erkennen und zuverlässig von anderen Wärmequellen wie Displays oder Heizkörpern zu unterscheiden. Da Grid-EYE auf Infrarotsensor-Technologie basiert, erfolgt die Erkennung und Erfassung von Menschen nahezu unabhängig von den Umgebungslichtverhältnissen. Ein weiterer entscheidender Vorteil des Grid-EYE-Sensors besteht zudem darin, dass er im Gegensatz zu Kameras ohne Verletzung der Privatsphäre eingesetzt werden kann. Bei dem in das Evaluation-Kit integrierten Bluetooth-Modul PAN1740 (P/N ENW89846A1KF) handelt es sich um ein Single-Mode Bluetooth Smart System-on-Chip-Modul, das für eine geringe Leistungsaufnahme optimiert ist (nur 4, 9 mA im Sende- und Empfangsbetrieb) und einen äußerst kleinen Formfaktor bietet (nur 9,0 mm x 9,5 mm x 1,8 mm). Die SMD-Komponente verfügt über ein vollständig abgeschirmtes Gehäuse, eine Chip-Antenne und integrierte Quarzoszillatoren. Der niedrige Stromverbrauch von 4,9 mA ermöglicht den Einsatz von Knopfzellenbatterien und reduziert die Batterieanforderungen im Vergleich zu anderen derzeit auf dem Markt erhältlichen BLE-Geräten um 50%. Das neue Grid-EYE Infrarot-Array-Sensor Evaluation Kit von Panasonic soll noch diesen Herbst eingeführt werden.
Weitere Nachrichten
2019.09.16 17:51 V14.3.11-1