Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rawpixelimages dreamstime.com Markt | 01 September 2015

Manz erhält weiteren Großauftrag

Manz gewinnt einen in den USA ansässigen und weltweit führenden Batteriehersteller als Neukunden.

Die Manz AG hat von einem US-amerikanischen Neukunden einen Großauftrag für eine Produktionslinie zur Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien im Volumen von rund 12 Mio. EUR erhalten. Die Vertragsvereinbarung beinhaltet zudem die perspektivische Option für weitere Produktionslinien zur Installation in den USA und China. Die Bestellungen des US-amerikanischen Batterieherstellers über eine Produktionslinie für gestapelte Pouch-Zellen spiegelt die zunehmenden Kundenaktivitäten im Bereich E-Mobility wider. Umsatz- und ertragswirksam werden die Aufträge noch im aktuellen Geschäftsjahr sowie teilweise im kommenden Jahr. Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Manz AG, kommentiert den Auftragseingang: „Die erhaltenen Aufträge sind ein klares Signal – weltweit verstärken Unternehmen ihr Engagement in der Elektromobilität und investieren zunehmend in Produktionstechnologie zur Herstellung leistungsfähiger Batterien. Angesichts der zunehmenden Dynamik sehen wir sehr gute Chancen, weitere Aufträge aus dieser Branche zu erhalten. Das wird unserem Geschäftsbereich Energy Storage zusätzliche Wachstumsimpulse liefern und unsere Entwicklung nachhaltig stärken.“ Die nun erhaltene Order im Bereich Energy Storage reiht sich in die seit Jahresbeginn dynamische Auftragsentwicklung in diesem Geschäftsbereich ein. So konnte die Manz AG im laufenden Geschäftsjahr bereits Neu- und Folgeaufträge mit einem Gesamtvolumen von rund 100 Mio. EUR im Geschäftsbereich Energy Storage verbuchen.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1