Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© robyn mackenzie dreamstime.com_pie Markt | 17 Juli 2015

AMD weiter mit Verlust

Der Chiphersteller AMD hat auch weiterhin mit dem Abschwung im PC-Geschäft zu kämpfen. Man schreibt rote Zahlen.

Der Umsatz im 2Q/2015 lag bei USD 942 Millionen, was einem sequenziellen Rückgang von 8 Prozent entspricht (35 Prozent weniger YoY). Unter dem Strich kam ein Verlust von USD 181 Millionen heraus; nach einem Verlust von USD 180 Million im 1Q/2015 (und roten USD 36 Millionen für das Vorjahresquartal). Der sequentielle Rückgang sei vor allem auf eine schwächer als erwartete Nachfrage im Bereich Consumer-PCs zurückzuführen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. In dieser Sparte brach der Umsatz auf USD 379 Millionen (1Q/2015: USD 532 Millionen; 2Q/2014: USD 828 Millionen) ein. Auch der Versuch dies durch Chips für Spielekonsolen auszugleichen brachte bislang nicht wirklich viel. In dieser Sparte gab es im vergangenen Quartal Erlöse von USD 563 Millionen Dollar (1Q/2015: USD 498 Millionen; 2Q/2014: USD 613 Millionen). © AMD
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.04.25 12:19 V13.2.1-2