Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© jennifer pitiquen dreamstime.com Markt | 29 Mai 2015

Apple kauft deutsches Start-up Metaio

Apple hat die in München ansässige Software-Firma Metaio, die auf den Bereich "Augmented Reality“ spezalisiert ist, gekauft.

Apple kommentierte die Spekulationen über die Übernahme mit der üblichen Formulierung: „Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Technologieunternehmen“. Zuvor war, nach dem die Internetseite von Metaio stillgelegt wurde, im Internet ein Register-Auszug aufgetaucht, in dem Apple als Metaio-Gesellschafter aufgeführt war. Auf der Website von Metaio heißt es, dass keine neuen Geschäft mehr angenommen werden und bisher erworbene Software-Produkte noch bis zum 15. Dezember heruntergeladen werden könnten. © Metaio Metaio ist ein führender Anbieter in der sogenannten "Augmented Reality". Hier werden Ansichten der realen Welt mit digitalen Informationen verbunden. Metaio arbeite in diesem Bereich unter anderem mit Ferrari und Ikea zusammen. Apple kaufte in den vergangenen Jahren mehrere Unternehmen. Die Zukäufe werden oft sehr lange geheim gehalten. Einige der Firmen verschwinden schließlich vom Markt und ihre Produkte werden dann in die Dienste von Apple integriert.
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-2