Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© designersart dreamstime.com Markt | 19 Mai 2015

Elmos startet positiv ins Jahr 2015

Die Elmos Semiconductor AG hat im ersten Quartal 2015 den Umsatz um 12,1 Prozent auf 55,3 Mio. Euro (Q1 2014: 49,4 Mio. Euro) steigern können.

Der Umsatz konnte auch gegenüber dem Vorquartal um 3,5 Prozent gesteigert werden (Q4 2014: 53,5 Mio. Euro). Der Umsatz in Asien (+46,6 Prozent) und den USA (+50,8 Prozent) kletterte im Vergleich zum ersten Quartal 2014 stark. Das Bruttoergebnis wuchs auf 22,4 Mio. Euro (Q1 2014: 20,5 Mio. Euro). Die Bruttomarge erreichte 40,5 Prozent (Q1 2014: 41,6 Prozent). Die operativen Aufwendungen sanken in Relation zum Umsatz leicht (Q1 2015: 34,8 Prozent vs. Q1 2014: 35,9 Prozent). Somit stieg das Betriebsergebnis vor sonstigen betrieblichen Aufwendungen/Erträgen von 2,8 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf 3,2 Mio. Euro im ersten Quartal 2015. Das EBIT verdoppelte sich nahezu und erhöhte sich auf 6,3 Mio. Euro (Q1 2014: 3,2 Mio. Euro), auch positiv beeinflusst von Wechselkursgewinnen in Höhe von 2,9 Mio. Euro im Wesentlichen aus abgeschlossenen Kurssicherungsgeschäften (Q1 2014: Wechselkursverluste von 0,2 Mio. Euro). Die EBIT-Marge beträgt 11,5 Prozent (Q1 2014: 6,5 Prozent). Der Konzernüberschuss, welcher im Vorjahreszeitraum durch steuerliche Einmaleffekte gestützt wurde, erreichte im Berichtsquartal 4,3 Mio. Euro (Q1 2014: 4,0 Mio. Euro) bzw. 7,8 Prozent vom Umsatz (Q1 2014: 8,2 Prozent). Dies entspricht einem unverwässerten Ergebnis je Aktie (EPS) von 0,22 Euro (Q1 2014: 0,21 Euro). Der operative Cashflow hat sich im ersten Quartal 2015 gut entwickelt und erreichte 12,6 Mio. Euro (Q1 2014: 11,6 Mio. Euro). Die Investitionen in immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen betrugen 6,1 Mio. Euro bzw. 11,1 Prozent vom Umsatz (Q1 2014: 8,0 Mio. Euro bzw. 16,2 Prozent vom Umsatz). Der bereinigte Free Cashflow (Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit minus Investitionen in immaterielle Vermögenswerte, minus Investitionen in Sachanlagen, minus Investitionen in Beteiligungen, plus Abgang von Beteiligungen ) fiel mit 6,5 Mio. Euro deutlich positiv aus (Q1 2014: 3,6 Mio. Euro). „Elmos ist im Rahmen der Erwartungen ins Jahr gestartet. Die Kundennachfrage insbesondere in Asien ist stark“, sagt Dr. Anton Mindl, Vorstandsvorsitzender der Elmos Semiconductor AG. „Das weitere Jahr wird durch geplante Produkt-Neuanläufe und die fortgesetzte Optimierung der 8-Zoll-Fertigung bestimmt.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.18 05:19 V13.0.9-2