Anzeige
Anzeige
© norebbo dreamstime.com Komponenten | 13 Mai 2015

Ingram Micro verstärkt seinen Fokus auf 3D Printing

Ingram Micro hat die Gründung einer eigenen Division für den Bereich 3D Printing und Scanning in Europa bekanntgegeben.

Hintergrund der Gründung der neuen Abteilung für das 3D Printing und Scanning-Business in Europa ist der bisherige Erfolg der Aktivitäten von Ingram Micro in diesem Bereich. Das Portfolio des Distributors beinhaltet Produkte führender OEMs, darunter 3DSystems, Leapfrog und German RepRap. Mit dem verstärkten Fokus wird Ingram Micro nun das Angebot und die Kompetenzen ausweiten. Geplant ist in diesem Zusammenhang ein europäisches Kompetenzcenter, in dem unter anderem Trainings und Support für Reseller in ganz Europa angeboten werden. „Wir haben in letzter Zeit einen enormen Anstieg der Aktivitäten im europäischen 3D-Printing und Scanning-Markt erlebt und wissen, dass unsere Reseller an diesem schnell wachsenden Markt teilhaben möchten“, so der neue Leiter der Abteilung, Rudolf Ehrmanntraut, Senior Manager 3D Printing and Scanning Europe. „Ich freue mich, dass wir unseren Fachhändlern umfassende Unterstützung bieten können, die es ihnen ermöglicht, ihrerseits Printing- und Scanning-Produkte und die dazugehörigen Support Services anzubieten.“ „Wir beobachten die Technologieentwicklung und den Markt rund um 3D Printing seit einiger Zeit und sind davon überzeugt, dass sich hier für unsere Kunden, neue Geschäftspotenziale ergeben“, so Ernesto Schmutter, Vice President Germany.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2