Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ti Komponenten | 11 Mai 2015

MaxCharge™: 60 Prozent kürzere Ladezeiten

Die MaxCharge™-Technologie von TI sorgt für eine 60 Proyent kürzere Ladezeiten. Das erste 5 A Akkulade-IC der Industrie lädt einzelne Li-Ion-Zellen binnen 30 Minuten auf 80 Prozent ihrer Kapazität.

Das ist eine Produktankündigung von Texas Instruments. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Schnelleres, mit weniger Wärmeentwicklung verbundenes Laden ermöglicht die von Texas Instruments (TI) (NASDAQ: TXN) heute vorgestellte, industrieweit erste vollintegrierte 5 A Ladeschaltung für einzelne Lithium-Ionen-Zellen (Li-Ion). Dank der proprietären MaxCharge-Technologie von TI verkürzt sich die Ladezeit gegenüber bisherigen Ladeschaltungen um bis zu 60 Prozent. Der geschaltete Baustein bq25892 bietet den Anwendern ein sichereres Laden, verbunden mit den Vorteilen einer kürzeren Ladezeit, wie es sie in der Industrie derzeit nicht gibt. Die MaxCharge-Technologie sorgt durch kürzeres Laden mit weniger Wärmeentwicklung nicht nur für eine aufgewertete Nutzererfahrung, sondern verlängert auch die Lebensdauer der Elektronik in vielen Li-Ion-Anwendungen von Smartphones über Tablets, Drohnen und Power Banks bis hin zu industriellen und medizinischen Anwendungen. Die hocheffiziente Ladeschaltung, die mit 3,5 A und einem minimalen Temperaturanstieg von 18 °C lädt, erleichtert das schnellere Laden mit weniger Wärmeentwicklung. Hierzu wird das Narrow-Voltage DC/DC Power Path Management mit der MaxCharge-Technologie von TI kombiniert. Bei Ladeströmen bis zu 5 A werden Eingangsspannungen bis 14 V unterstützt. Eigenschaften und Vorteile:
  • Unerreicht schnelles Laden dank der Eignung für hohe Eingangsspannungen: Die industrieweit erste Ladeschaltung für einzelne Li-Ion-Zellen unterstützt Ströme bis 5 A und Eingangsspannungen bis zu 14 V.
  • Maximale Effizienz: Bei 9 V Eingangsspannung und 3,5 A Ladestrom wird ein Lade-Wirkungsgrad von bis zu 91 Prozent erreicht, verbunden mit einer Temperaturzunahme um nur 18 °C.
  • Sichereres Laden: Designer reduzieren die übermäßige Wärmeentwicklung durch Kontrollieren der IC-Temperatur und Optimierung der thermischen Eigenschaften mithilfe einer Temperaturregelung.
  • Hoher Batterieergänzungsstrom: Die Ladeschaltung kann maximal 9 A Ergänzungsstrom liefern, wenn das System kurzzeitig hohe Ströme benötigt.
  • Einfache Designintegration: Es besteht Pinkompatibilität zur TI-Produktfamilie bq24192.
Das schnell ladende Akkulade-IC ist für portable Geräte mit einer Li-Ion-Zelle und TI-Akku-Füllstandsanzeigen ausgelegt. Durch Kombinieren der TI MaxCharge-Technologie mit der TI-Akku-Füllstandsanzeigetechnik MaxLife™ werden die Voraussetzungen für eine längere Akkulebensdauer und ein sicheres Laden portabler Geräte geschaffen. Tools und Unterstützung Das per I²C gesteuerte 1S/5 A Lade-IC ist Bestandteil des neuen TI Designs Referenzdesigns TIDA-00538, in dem die MaxCharge-Technologie für hohe Eingangsspannungen und einen einstellbaren USB-OTG-Boost eingesetzt wird. Dies ebnet unmittelbar den Weg zu kürzeren Akkuladezeiten sowie zu längeren Akkulaufzeiten während der Entladephase. Verfügbarkeit und Preise Die Ladeschaltung bq25892 ist in Produktionsstückzahlen verfügbar. Sie wird im TI Store und über die autorisierten Distributoren von TI angeboten. Die Produkte besitzen 4 x 4 mm große QFN-24-Gehäuse (Quad Flat No-lead). Die Versionen bq25890 und bq25892 für Smartphones und Tablets kosten 2,50 US-Dollar (ab 1.000 Stück). Zusätzlich präsentierte TI den neuen bq25895, der Unterstützung für Power Banks bietet und 2,- US-Dollar kostet.
Weitere Nachrichten
2019.09.16 17:51 V14.3.11-1