Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mariusz szachowski dreamstime.com Embedded | 06 Mai 2015

Kontron und DDC kooperieren im Bereich Embedded Computing

Kontron und Data Device Corporation (DDC) kündigen Kooperation im Bereich Embedded Computing für die Luftfahrt- und Verteidigungsbranche an.

Kontrons hochleistungsfähiger Embedded Computer COBALT soll fortan in den Luftfahrtlösungen der Data Device Corporation (DDC) eingesetzt werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Bei der COBALT-Plattform handelt es sich um ein robustes, nach IP67 zertifiziertes System, das optimale Rechenleistung für die Luft- und Verteidigungslösungen des Unternehmens liefert. Durch die Verwendung des COTS-basierten COBALT-Systems ist DDC in der Lage, den steigenden Bedarf an Konnektivität, Flexibilität und Multi-Protokoll-Anforderungen der Luftfahrtindustrie abzudecken, heißt es weiter in der Pressemitteilung. „Das COBALT-System von Kontron ermöglicht DDC eine skalierbare, robuste und flexible Lösung für ihre Kundenanwendungen zu implementieren. Der Embedded Computer stellt eine individuell anpassbare Lösung dar, die jederzeit aktuelle System-Upgrades erlaubt“, sagt Eric Forstner, Vize-Präsident Data Bus Solutions, DDC. „Unser Partner DDC hat bereits seit vielen Jahren einen sehr guten Ruf in der Luftfahrtelektronik-Branche. Mit unserer Marktexpertise, unseren COBALT-Systemen, sowie weiteren Anwendungen möchten wir DDC künftig aktiv unterstützen“, sagt Eric Sivertson, Executive Vice President der Business Unit Avionik, Transport und Verteidigung von Kontron. „Ziel ist es, für DDC einen Wettbewerbsvorteil zu generieren und für die Kunden die Entwicklungskosten sowie –ressourcen für anspruchsvolle Avionics-Systeme zu reduzieren“
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-1