Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mikael damkier dreamstime.com Markt | 15 April 2015

Nokia macht Übernahmeangebot für Alcatel-Lucent

Nokia gab ein Angebot für alle Alcatel-Lucent Aktien ab und bietet 0,55 neue Aktien für einen Anteilsschein von Alcatel-Lucent. Beide Unternehmen haben eine dementsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.
Die All-Share Transaktion bewertet Alcatel-Lucent mit 15,6 Milliarden Euro. Die Vorstände beider Unternehmen haben dem Deal bereits zugestimmt. Die Transaktion soll voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2016 abgeschlossen sein.

Erst gestern hatten die Unternehmen - nach Medienspekulationen - Gespräche über einen Zusammenschluss bestätigt.

Die geplante Übernahme bedarf jedoch noch der Zustimmung durch die Aktionäre von Nokia, den Abschluss der relevanten Konsultationen mit Arbeitnehmervertretungen und dem Erhalt der behördlichen Genehmigungen.

Das fusionierte Unternehmen wird den Namen Nokia Corporation tragen und seinen Hauptsitz in Finnland haben. Risto Siilasmaa soll Vorstandsvorsitzender und Rajeev Suri zum CEO ernannt werden.

Nokia beabsichtigt, die Verpflichtungen von Alcatel-Lucent in Bezug auf Mitarbeiterzahlen einzuhalten. Das betrifft vor allem die Anlagen in Villarceaux (Essonne) und Lannion (Côtes d'Armor). Darüber hinaus rechnet das Unternehmen damit, dass man die Mitarbeiterzahlen im Bereich Forschung und Entwicklung weiter aufstocken wird.
Weitere Nachrichten
2018.11.21 11:24 V11.9.8-1