Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© arkadi bojarsinov dreamstime.com Komponenten | 14 April 2015

Schnellere Evaluierung industrieller Sensoren

Der IO-Link-Master MAXREFDES79# von Maxim Integrated vereint vier Ports und einen kompletten Software-Stack auf einer benutzerfreundlichen Entwicklungsplattform.
Das ist eine Produktankündigung von Maxim Integrated. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Mit dem Referenzdesign MAXREFDES79# von Maxim Integrated Products, Inc. (NASDAQ: MXIM) steht Designern jetzt eine gemeinsame Plattform für die Entwicklung ihres eigenen IO-Link-Masters und mehrerer industrieller Sensoren zur Verfügung. Die Plattform erlaubt Herstellern eine schnellere Markteinführung von IO-Link-basierten Fabrikautomationsdesigns.

Als erstes IO-Link®-Master-Referenzdesign überhaupt reduziert das MAXREFDES79# den Zeit- und Kostenaufwand für die Entwicklung und Evaluierung von IO-Link-Mastern und IO-Link-Sensorsystemen. Bisherige Entwicklungslösungen für IO-Link-Master verfügten lediglich über einen Port. Der IO-Link-Master MAXREFDES79# von Maxim dagegen ermöglicht das Testen von bis zu vier Sensoren auf einmal. Als IO-Link-konformes System lässt sich das MAXREFDES79# mit allen IO-Link-Sensoren kombinieren, die heute auf dem Markt angeboten werden. Das MAXREFDES79# ergänzt vier Sensor-Referenzdesigns von Maxim (Lichtsensor MAXREFDES23#, Näherungssensor MAXREFDES27#, 16-kanaliger Digitaleingang MAXREFDES36# und RTD-Temperatursensor MAXREFDES42#), um Kunden eine schnelle und einfache Simulation des Fabrikbetriebs zu ermöglichen.

Das Referenzdesign MAXREFDES79# besteht aus einer hochintegrierten Entwicklungsplattform und einem Software-Stack. Das System verfügt über vier Ports – einen für jeden IO-Link Master (MAX14824). Zusätzlich sind Stromversorgungsprodukte integriert. Das MAXREFDES79# nutzt die industrieweit schnellste COM-3-Kommunikation (400 µs). Es wird mit einem Adapter geliefert und verfügt über einen microUSB-Datenanschluss.

Wichtige Vorteile

- Flexibel und hochintegriert: Der 4-Port-Master mit Software-Stack kann vier beliebige IO-Link-Sensoren testen.
- Kürzere Markteinführungszeit: Externe Sensoren lassen sich einfach anschließen und zügig evaluieren.
- Erschwinglich: Die Entwicklungszeit für IO-Link-Master und -Sensoren reduziert sich erheblich.

„Maxim hat sein Know-how im Bereich der IO-Link-Technologie und der Analogintegration zur Entwicklung des MAXREFDES79# genutzt, bei dem es sich um die industrieweit flexibelste und wirtschaftlichste Plattform zur Entwicklung von IO-Link-Mastern für die Fabrikautomation handelt“, sagt Timothy Leung, Senior Business Manager bei Maxim Integrated. „Die Entwickler von IO-Link-Sensoren haben damit sofort ein Referenzdesign zur Verfügung, das eine schnelle Evaluierung erlaubt und ihnen einen Vorsprung im Bereich Industrie 4.0 verschafft.“

„Während früher der industrielle Bereich wegen seiner Komplexität gerne vernachlässigt wurde, ändert sich die Situation jetzt aufgrund des wachsenden Marktpotenzials“, erklärt Colin Barnden, Principal Analyst bei Semicast Research. „Das Referenzdesign MAXREFDES79# von Maxim ist eine originelle Methode, eine neue Technologie wie IO-Link voranzubringen und damit dem steilen Wachstum des Industriemarkts Rechnung zu tragen.“

Verfügbarkeit und Preise

Das MAXREFDES79#-Board mit Software-Stack ist für 500,- US-Dollar verfügbar. Die Ersteinheit kostet auf der Maxim-Website und bei ausgewählten Vertrags-Distributoren 415,- US-Dollar. Hardware- und Firmware-Designdateien und Prüfdaten sind kostenlos online verfügbar.

Eine unbegrenzte Softwarelizenz gibt es für 85,- US-Dollar bei TEConcept.

Informationen über weitere Referenzdesigns sind im Reference Design Center von Maxim unter http://www.maximintegrated.com/en/design/reference-design-center.html verfügbar.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2