Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© tq systems Komponenten | 26 Februar 2015

ARM Cortex-Module der nächsten Generation

Mit dem TQMa7x und TQMa5xxx plant TQ zwei Minimodule, bei denen neue Prozessorfamilien auf Basis von ARM Cortex™-A7 und ARM Cortex™-A15 zum Einsatz kommen werden.

Das ist eine Produktankündigung von TQ Systems. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Durch die gezielte Auswahl der Technologie schafft TQ eine zukunftsweisende Basis, um ihre Kunden weiterhin mit innovativen Produkten im Bereich ARM unterstützen zu können. Beim TQMa7x wird ein optimierter ARM Cortex™-A7 Core mit bis zu 1GHz zum Einsatz kommen. Bei dieser CPU lässt sich bei sehr geringer Verlustleistung eine nicht zu unterschätzende Rechenleistung erzielen. Es sind zwei Varianten vorgesehen, die sich im Wesentlichen darin unterscheiden, dass es eine Single- und eine Dual-Core-Version geben wird. Auf dem zweiten Modul TQMa5xxx ist ein ARM Cortex™-A15 Core mit bis zu 2x 1,5GHz geplant. Auch bei dieser CPU wird es eine Single- und Dual Core-Version geben. Eine sehr leistungsstarke Grafik ist ebenfalls integriert. In Kombination mit einer sehr guten CPU-Performance und Grafikleistung kann das Modul auch in Bereichen eingesetzt werden, bei denen die Grafik- und Rechenleistung neben einer schnellen Datenkommunikation eine Rolle spielen. Für Industriesteuerungen kann die Unterstützung von diversen Feldbusanbindungen verwendet werden. Beide Module lassen sich aufgrund der Skalierbarkeit hervorragend abteilungsübergreifend als Plattformkonzept einsetzen. Unternehmen können somit bereits erworbenes Know-how wiederverwenden. Das spart in vielen Projekten nicht nur wertvolle Zeit, sondern reduziert auch die Kosten im Entwicklungsverlauf. Durch die kleine Baugröße von nur 54mm x 40mm (TQMa7x) und 60x54mm (TQMa5xxx) sind die ARM-Module eine ideale Plattform auch für Anwendungen aus den Bereichen Industriesteuerungen, M2M und Internet-of-Things (IoT) Gateways. Mit den in beiden Prozessoren integrierten Kamera-Interfaces lassen sich auch Systementwicklungen realisieren, die hohe Anforderungen an Applikationen mit direkter Kamera-Anbindung stellen. Dies bringt einen enormen Kostenvorteil. Alle extern nutzbaren Signale der CPUs werden über, bei TQ seit mehr als 15 Jahren bewährte, industrietaugliche Steckleisten im Raster 0,8mm bereitgestellt. Auf den Embedded Modulen ist ein Arbeitsspeicher mit bis zu 2GByte DDR3L, 512 MByte Quad SPI NOR Flash und bis zu 32 MB eMMC Flash für Programm und Daten geplant. Ergänzend soll jeweils noch ein EEPROM und eine von der Hauptplatine aus batteriegepufferte Echtzeituhr realisiert werden. Mit diesen Designs wird TQ ihr Produktspektrum um eine auf ARM Cortex-A7 und ARM Cortex-A15 basierende CPU-Architektur erweitern. Alle Kunden und Interessenten von TQ werden auch bei diesen Produkten mit der gewohnten Zuverlässigkeit und Qualität bei den Designs unterstützt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1