Anzeige
Anzeige
© eskymaks dreamstime.com Markt | 13 Februar 2015

Süss: EBIT mit 8,4 Mio. EUR deutlich über den Erwartungen

SÜSS MicroTec erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr Umsatzerlöse in Höhe von 145,3 Mio. € (Vorjahr: 134,5 Mio. €) sowie einen Auftragseingang von 134,3 Mio. € (Vorjahr: 135,0 Mio. €).

Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2014 betrug somit 75,6 Mio. € (31.12.2013: 85,7 Mio. €). SÜSS MicroTec hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 8,4 Mio. € (Vorjahr -19,4 Mio. €) erwirtschaftet – ein Ergebnis, das deutlich über den eigenen Erwartungen lag. Die Hauptgründe hierfür sind ein positiver Produktmix sowie leicht über den Erwartungen liegende Gross-Profit Margen. Das EBIT für 2014 enthält vereinnahmte Gewinne aus abgeschriebenen Forderungen in Höhe von 1,3 Mio. €. Daneben wurde im Geschäftsjahr 2014 eine Abfindungszahlung in Höhe von 1,0 Mio. € zurückgestellt. Das EBIT für 2013 enthält einen Sondereffekt in Höhe von minus 13,2 Mio. € für die im Geschäftsjahr 2013 vorgenommenen Anpassungen in der Produktlinie permanentes Bonden. Im vierten Quartal des Jahres 2014 wurden neue Aufträge in Höhe von 44,0 Mio. € verbucht (Vorjahr 29,1 Mio. €) und der Umsatz lag bei 50,3 Mio. € nach 40,5 Mio. € im entsprechenden Vorjahresquartal. Das EBIT lag im vierten Quartal bei 8,3 Mio. € nach minus 6,2 Mio. € im Vorjahr. Das EBIT für Q4 2014 enthält vereinnahmte Gewinne aus abgeschriebenen Forderungen in Höhe von 0,6 Mio. €. Im EBIT des vierten Quartals 2013 sind Sondereffekte in Höhe von 7,2 Mio. € aus der Schließung der Produktlinie permanente Bondcluster enthalten. Der Freie Cashflow belief sich vor Berücksichtigung von Wertpapieren zum Ende des Geschäftsjahres auf 2,1 Mio. € nach 4,1 Mio. € im Vorjahr. Die Nettoliquidität hat sich zum Jahresende 2014 auf 38,0 Mio. € (Vorjahr: 35,7 Mio. €) erhöht. Aufgrund des Auftragsbestands zum Jahresende 2014 und der erwarteten Auftragseingangs-entwicklung für das erste Halbjahr 2015 prognostiziert das Unternehmen einen Umsatz für das laufende Geschäftsjahr in der Bandbreite zwischen 130 Mio. € und 140 Mio. € und ein ausgeglichenes Ergebnis (EBIT). Ein wesentlicher Grund für die erwartete Verringerung des Ergebnisses gegenüber 2014 sind die deutlich erhöhten Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. Für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2015 wird ein Auftragseingang in Höhe von 25 - 35 Mio. € erwartet.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1