Anzeige
Anzeige
© arkadi bojarsinov dreamstime.com Komponenten | 13 Februar 2015

Optimale Auswahl kostenloser Entwicklungs-Tools für STM32-Mikrocontroller

Drei einfach zugängliche, anwenderfreundliche Entwicklungsumgebungen von drei namhaften Anbietern geben STM32-Anwendern deutlich bessere Voraussetzungen für ein anspruchsvolles Produktdesign.

Das ist eine Produktankündigung von STMicroelectronics. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Die Entscheidung für einen STM32-Mikrocontroller von STMicroelectronics (NYSE: STM), einem weltweit führenden Halbleiterhersteller mit Kunden im gesamten Spektrum elektronischer Applikationen, stellt für Innovatoren die beste Möglichkeit dar, zügig neue Produkte zu realisieren. Designern steht nämlich inzwischen das industrieweit größte Angebot an kostenlosen IDEs (Integrated Development Environments) für STM32-Mikrocontroller (MCUs) zur Auswahl. STM32-Anwender können jetzt aus drei Entwicklungsumgebungen von führenden Anbietern wählen. Die IDEs sind kostenlos und werden in enger Zusammenarbeit mit ST angeboten. Neben Eclipse-basierten IDEs wie CooCox CoIDE oder Ac6 System Workbench for STM32 gibt es die Umgebung MDK-ARM. Es gibt keine Beschränkung des Codeumfangs. Es besteht Unterstützung für alle nötigen STM32 Konfigurationsdateien und die Firmware sowie für intuitive Hardware wie die zur Design-Validierung und Entwicklung dienende STM32 Nucleo Boards oder Discovery Kits. „Unsere MCU-Familie STM32 profitiert von der größten Auswahl kostenloser IDEs im Bereich der ARM® Cortex®-M-Cores. Dies ergibt zusätzlichen Freiraum beim Ausfindigmachen einer komfortablen Designumgebung, die mit einem Minimum an Anfangsinvestitionen auskommt“, sagt Michel Buffa, General Manager der Microcontroller Division von STMicroelectronics. „Dieses einzigartige Maß an Zugänglichkeit bietet kreativen Köpfen im Verbund mit Entwickler-Communities die nötigen Voraussetzungen, um innovative Konzepte in erfolgreiche neue Produkte zu verwandeln.“ Ac6 System Workbench for STM32 und CooCox IDE unterstützen sämtliche STM32-Produkte auf Basis der ARM-Cores Cortex-M0, M0+, M3 und M4. Die kostenlose Umgebung Keil MDK-ARM für STM32-MCUs hilft beim Umstieg von früheren 8-Bit-Architekturen auf die Entwicklung mit Cortex 32-Bit-Cores, indem sie die Serien STM32F0 und STM32L0 mit den Cores Cortex-M0 und M0 ohne jegliche Einschränkungen unterstützt. Alle IDEs sind auf Windows® Desktop-Plattformen lauffähig. Ac6 System Workbench for STM32 ist darüber hinaus ab dem 2. Quartal 2015 auch für Linux und Mac OSX verfügbar. Zusätzlichen Auftrieb erhält der weltweite Zugang zur STM32-Serie durch die Unterstützung der chinesischen Sprache in CooCox CoIDE sowie die Unterstützung von Chinesisch, Japanisch und Koreanisch in MDK-ARM. Die IDE-Anbieter betreuen die Anwender mit technischem Support und regelmäßigen Software-Updates. Die Tools können jederzeit kostenlos von den Websites der jeweiligen Anbieter heruntergeladen werden (http://www.coocox.org für CooCox CoIDE, http://www.openstm32.org für Ac6 System Workbench for STM32 und http://www.keil.com/mdk-st für MDK-ARM).
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1