Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© arkadi bojarsinov dreamstime.com Komponenten | 16 Dezember 2014

STMicro erweitert Zugang zu Mikrocontroller-Reihe STM32

STMicroelectronics erweitert den Zugang zu seiner Mikrocontroller-Reihe STM32 mit der Einführung neuer Bausteine mit weniger Speicher.

Das ist eine Produktankündigung von STMicroelectronics. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Die neuesten STM32F446-Mikrocontroller von STMicroelectronics bieten Designern neue Alternativen, indem sie verbesserte ARM® Cortex®-M4-Performance mit einem kompakten On-Chip Flash-Speicher von 256 KByte oder 512 KByte, 128 KByte RAM, effizienten Speichererweiterungs-Schnittstellen sowie erweiterten Konnektivitäts- und Kommunikations-Fähigkeiten kombinieren. Die Verwendung des proprietären ART Accelerator™ von ST, einer intelligenten Architektur und fortschrittlicher 90 nm Flash-Technologie verhilft dem standardmäßigen ARM Cortex-M4-Core mit seinen Gleitkomma- und DSP-Ergänzungen zu höherer Performance. Die STM32F446-CPU kommt damit auf die in ihrer Kategorie führende Verarbeitungsleistung von 225 DMIPS und 608 CoreMark® (bei 180 MHz und Verarbeitung aus dem integrierten Flash-Speicher). Neue fortschrittliche Peripheriefunktionen sowie Mikrocontroller-Features, die eine effiziente simultane Kommunikation über mehrere Interfaces ermöglichen, ebnen den Weg zu intelligenteren, interaktiveren Anwendungen im industriellen, wissenschaftlichen und medizinischen Bereich sowie im IoT-Segment (Internet of Things). Zu den Peripheriefunktionen gehören eine Kameraschnittstelle, sieben I²S-Schnittstellen, ein Consumer Electronics Controller (CEC) für das Management mehrerer HDMI-Geräte, eine Digital-Audio-Schnittstelle (SPDIF) und ein paralleles Display-Interface. Zusätzlich gibt es einen USB-Block mit eigenen Stromversorgungs-Anschlüssen, was einen ununterbrochenen Betrieb erlaubt, auch wenn der komplette, bis 1,7 V hinabreichende Versorgungsspannungs-Bereich des Cores ausgeschöpft wird. Um die Voraussetzungen für eine nahtlose Systemerweiterung mit Speichern außerhalb des Chips zu schaffen, ist der STM32F446 mit einem Flexible Memory Controller (FMC) und einem zweikanaligen Quad-SPI-Interface (QSPI) ausgestattet. Der 90 MHz FMC vereinfacht die Steuerung von externen SRAM-, SDRAM- und NOR/NAND-Flash-Speichern oder auch von LCDs mit integrierten Controllern. Zur Verbesserung der Performance unterstützt er den Memory-Remap-Modus. Das zweikanalige QSPI kann unabhängig vom FMC arbeiten und ermöglicht direkte oder speicheradressierte Verbindungen mit bis zu zwei externen SPI NOR-Flash-Speichern mit einfacher oder doppelter Datenrate. Entwickler mit eng gestecktem Energiebudget werden die Stromspar-Features des STM32F446 zu schätzen wissen. Neben der fortschrittlichen 90 nm Prozesstechnologie mit Dynamic Voltage Scaling wird in großem Umfang vom Clock-Gating und von flexiblen Sleep-Modi Gebrauch gemacht. Die Stromaufnahme im STOP-Modus wird damit – bei vollständiger Erhaltung des SRAM-Inhalts – auf 50 µA gedrückt. Die Entscheidung für den STM32F446 erschließt Designern auch das umfangreiche STM32 Entwicklungs-Ökosystem und die enorm große Auswahl an mehr als 600 pin- und softwarekompatiblen Mikrocontrollern, darunter auch die unlängst angekündigte Serie STM32F7, mit dem gesamten Spektrum an ARM Cortex-M-Cores. Zum Entwicklungs-Ökosystem gehören die offene, einfach anzuwendende Softwareplattform STM32Cube, die erweiterbaren STM32 Nucleo Prototyp-Boards und die STM32 Discovery-Boards, die zusammen mit populären Entwicklungsumgebungen wie etwa IAR EWARM, Keil MDK-ARM, GCC-basierten IDEs oder online mit mbed™[3] eingesetzt werden können. Der STM32F446 wird jetzt für Leitkunden bemustert. Der Beginn der Massenproduktion ist für das erste Quartal 2015 geplant. Das Gehäuseangebot reicht von dem nur 3,728 x 3.85 mm messenden WLCSP81-Gehäuse bis zum 20 x 20 mm großen LQFP144. Zur Auswahl stehen Versionen mit 256 KByte oder 512 KByte Flash-Speicher – beide mit 128 KByte SRAM. Der vorläufige Preis beträgt ab 3,75 US-Dollar für den STM32F446RC im LQFP64-Gehäuse mit 256 KByte Flash und 128 KByte SRAM (ab 10.000 Stück).
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-1