Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© maijaliisa dreamstime.com Markt | 28 November 2014

Selfies: Eine teure Angelegenheit

Selfies - ein Thema, das wir hier bei Evertiq nicht wirklich oft ansprechen - verursacht einige Probleme in SĂŒdkorea. Nun, vielleicht nicht die Selfies an sich, sondern die Selfie Sticks.
Fast jeder kennt sie; fast alle haben schon mal eins geschossen: die Rede ist von Selfies. SelbstportrĂ€ts aus allen Lebenslagen. Doch Selfies vom Matterhorn oder der Nordsee sind nicht mehr spektakulĂ€r genug. Und die Arme werden auch nicht wirklich lĂ€nger. Eine Lösung musste her. Der sogenannte Selfie Stick wurde erfunden. Doch nun setzt die sĂŒdkoreanische Regierung die VerkĂ€ufer dieser VerlĂ€ngerungen unter Druck. Der Verkauf von Selfie Sticks - die nicht zertifiziert wurden - wird geahndet. Man darf sich zwischen einem GefĂ€ngnisaufenthalt von 3 Jahren und einer Geldstrafe con USD 27'000 entscheiden, heißt es in Medienberichten. Doch warum der ganze Ärger? Die VerlĂ€ngerungen sind mit Bluetooth ausgestattet und werden daher als KommunikationsgerĂ€te klassifizieren. Und diese dĂŒrfen erst nach Test, Zertifizierung und Freigabe verkauft werden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-2