Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© designersart dreamstime.com Markt | 30 Oktober 2014

Dialog mit Umsatzwachstum von 28% im Vorjahresvergleich

Im dritten Quartal 2014 stieg der Umsatz um 28% auf 281 Mio. US-Dollar. Zu dieser starken Umsatzentwicklung trugen insbesondere die Segmente Mobile Systems und Power Conversion bei, die gegenüber dem Vorjahresquartal um 31% beziehungsweise 61% zulegten.

Im dritten Quartal 2014 erreichten die bereinigten operativen Kosten (netto) einen Wert von 27% des Umsatzes. Dies entspricht einem Rückgang um 460 Basispunkte im Vergleich zum zweiten Quartal 2014 und einem Anstieg von 120 Basispunkten im Vorjahresvergleich. Die bereinigten Vertriebs-, sowie Allgemeinen und Verwaltungskosten lagen im dritten Quartal 2014 bei 8,4% des Umsatzes, was einem Rückgang um 160 Basispunkte gegenüber dem zweiten Quartal 2014 und um 40 Basispunkte gegenüber dem dritten Quartal 2013 entspricht. Das EBIT lag im dritten Quartal 2014 nach IFRS bei 41,9 Mio. US-Dollar und bereinigt bei 51,7 Mio. US-Dollar. Dies entspricht einem Anstieg von 342% bzw. 61% gegenüber dem dritten Quartal 2013. Die EBIT-Marge auf bereinigter Basis lag im Quartal bei 18,4%. Der im dritten Quartal 2014 zu verzeichnende Anstieg des bereinigten EBIT um 61% ist in erster Linie auf die solide Entwicklung des Segments Mobile Systems zurückzuführen. b]Dr. Jalal Bagherli, CEO von Dialog, kommentierte die Ergebnisse:[/b] "Ich freue mich über dieses für Dialog sehr erfolgreiche dritte Quartal, in dem es uns gelungen ist, sowohl unsere operative Entwicklung als auch unsere Profitabilität spürbar zu verbessern. Wir haben die erste Phase des steilen Anlaufs neuer Produkte für unsere Kunden erfolgreich gemeistert. Dialogs Fokus liegt nun auf dem erfolgreichen Abschluss dieser Produktanläufe im sowohl für uns, als auch für unsere Kunden, äußerst betriebsamen Geschäftsjahresende." "Wir freuen uns sehr über die Entwicklungen bei Bluetooth Smart sowie das rege Interesse in diesem Segment. Daher können wir es kaum erwarten, in diesem Bereich weiter voranzukommen und unsere Asien-Strategie in den kommenden Monaten mit neuer Dynamik weiterzuverfolgen." Ausblick Auf Grundlage der erwarteten besseren Entwicklung in der zweiten Jahreshälfte und in Anbetracht der derzeitigen Sichtweite, rechnet das Unternehmen für das vierte Quartal 2014 mit einem Umsatz zwischen 390 Mio. und 430 Mio. US-Dollar. Daraus ergibt sich für den Gesamtjahresumsatz eine Spanne von 1.111 Mio. bis 1.151 Mio. US-Dollar.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-1