Anzeige
Anzeige
Anzeige
© evertiq Komponenten | 20 August 2014

Infineon will IR haben

Infineon beabsichtigt, International Rectifier fĂŒr 40 US-Dollar in bar pro Aktie zu erwerben, was einem Wert von ca. 3 Milliarden US-Dollar entspricht.
Dr. Reinhard Ploss, Vorsitzender des Vorstands der Infineon Technologies AG, sagt: „Die Akquisition von International Rectifier ist eine einmalige Gelegenheit. International Rectifier wird mit seinem VerstĂ€ndnis von KundenbedĂŒrfnissen und Anwendungen zur strategischen Entwicklung vom Produktdenken zum SystemverstĂ€ndnis bei Infineon beitragen. Die Kombination sich hervorragend ergĂ€nzender Produkte, technologischer und innovativer Exzellenz sowie der VertriebsstĂ€rke wird großes Potenzial erschließen.“ Oleg Khaykin, President und CEO von International Rectifier, sagt: „Diese Transaktion schafft erheblichen Wert fĂŒr unsere AktionĂ€re und eröffnet neue strategische Möglichkeiten fĂŒr unsere Kunden und Mitarbeiter. Mit dem Zusammenschluss zweier komplementĂ€rer Anbieter von Lösungen fĂŒr Power Management wird International Rectifier von der umfassenderen Aufstellung, exzellenten Produktion und GrĂ¶ĂŸe von Infineon bei Forschung und Entwicklung profitieren.“ Das Board of Directors von International Rectifier und der Aufsichtsrat von Infineon haben der Transaktion zugestimmt. Die Akquisition bedarf noch der Zustimmung der zustĂ€ndigen Aufsichtsbehörden und der AktionĂ€re von International Rectifier sowie der ErfĂŒllung weiterer ĂŒblicher Bedingungen vor Closing. Das Closing wird gegen Ende des Kalenderjahrs 2014 oder zu Beginn des Kalenderjahrs 2015 erwartet, abhĂ€ngig von der Zustimmung der Aufsichtsbehörden. Die Transaktion wird von Infineon aus vorhandenen Barmitteln sowie durch vollstĂ€ndig garantierte Kredite im Umfang von insgesamt 1,5 Milliarden Euro finanziert.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1