Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ermess dreamstime.com Komponenten | 13 August 2014

Viscom Closed Loop jetzt auch für Panasonic-Equipment

Die Closed Loop Schnittstelle von Viscom ist jetzt auch f├╝r Drucker und Best├╝cker von Panasonic erfolgreich implementiert und nach ausf├╝hrlichen Tests freigegeben.
In enger Zusammenarbeit haben beide Unternehmen einen geschlossenen Regelkreis zwischen Lotpasteninspektion (SPI) und Drucker sowie als Forward-Lopp zum Best├╝cker geschaffen. So l├Ąsst sich der Druckprozess hinsichtlich Versatz, Volumen etc. ├╝berpr├╝fen, auswerten und sofort optimieren. Die direkt vom SPI an den Drucker ├╝bergebenen Daten f├╝hren eine automatische Korrektur des Druckes herbei. Dar├╝ber hinaus l├Ąsst sich auch der Reinigungszyklus ├╝ber diese Informationen optimieren und an den tats├Ąchlichen Bedarf anpassen. Das gleiche gilt f├╝r den Best├╝ckprozess. Auch hier ist die automatische Korrektur der Best├╝ckung als Forward-Loop m├Âglich. Mit dieser Schnittstelle kann der Best├╝cker den Ergebnissen der SPI-Pr├╝fung folgen und die Best├╝ckposition optimal an den realen Pastendruck anpassen. Das kann insbesondere bei kleinen Bauteilen von Vorteil sein und das Tombstone-Risiko reduzieren. ÔÇ×Wir freuen uns ├╝ber die gute Zusammenarbeit mit Panasonic. So k├Ânnen wir unseren Kunden jetzt auch die Closed-Loop-Schnittstelle zum Drucker und die Schnittstelle zum Best├╝cker anbieten und dem Best├╝cker bauform- und padbezogen alle Pastenmesswerte zur Verf├╝gung stellen.ÔÇť sagt Detlef Beer, verantwortlich f├╝r die Produktentwicklung der AOI-Baugruppeninspektion bei Viscom. Durch die Integration der Schnittstellen k├Ânnen Kunden ab sofort auch f├╝r diesen Hersteller das komplette Quality Uplink Paket nutzen. Die Schnittstellen f├╝gen sich nahtlos in dieses einzigartige Tool zur Prozessoptimierung ein. Mit dem Quality-Uplink-Konzept ist es m├Âglich, alle Inspektionsdaten und -Bilder der Pr├╝ftore, z. B. 3D-SPI, AOI, AXI oder MXI, zu speichern und zu verkn├╝pfen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1