Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© spfotocz dreamstime.com Markt | 04 August 2014

Vishay schafft mit Aixtron zusätzliche Produktionskapazitäten

Die Vishay Semiconductor GmbH, Heilbronn, hat von Aixtron eine MOCVD-Anlage zum Ausbau ihrer ProduktionskapazitĂ€ten fĂŒr Infrarot-LEDs erworben.
Ziel des Unternehmens ist es, sein Produktportfolio in diesem Bereich erheblich auszuweiten. Die Anlage wurde bereits Ende MĂ€rz an Vishay ausgeliefert. „Wir haben uns fĂŒr den Planetenreaktor von Aixtron entschieden, weil er qualitativ hochwertige Schichten abscheidet und ĂŒber eine sehr hohe ProduktionsstabilitĂ€t, lange Betriebszeiten sowie einen hohen Durchsatz verfĂŒgt. DarĂŒber hinaus wird uns Aixtron mit Prozess-Know-how unterstĂŒtzen, so dass wir unsere Produktion von Infrarot-LEDs auf Basis von Galliumarsenid zĂŒgig und effizient erweitern können“, erklĂ€rt Dr. Heinz Nather, Senior Vice President OPTO Division bei Vishay Semiconductor. „Wir freuen uns, dass wir mit Vishay Semiconductor einen weltweit fĂŒhrenden Produzenten fĂŒr Halbleiter und Leistungselektronik mit unserem Technologie- und Serviceangebot ĂŒberzeugen konnten“, sagt Dr. Frank Schulte, Vice President von Aixtron Europa. „Wir sehen der weiteren Zusammenarbeit mit Vishay mit Freude entgegen.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-2