Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 01 Februar 2007

Hirschmann an US-Unternehmen verkauft

Der Finanzinvestor Hg Capital hat den Großteil des Elektronik- und Autozulieferunternehmens Hirschmann aus Neckartenzlingen an das US-amerikanische Unternehmen Belden verkauft.

Hg Capital hatte die gesamte Hirschmann-Gruppe Anfang 2004 im Rahmen eines Management-Buy-Outs für 115 Mio. Euro übernommen und die heutige Struktur mit den zwei separaten Gesellschaften HAC und Hirschmann Car Communications aufgebaut. Hirschmann Automation and Control stellt zum Beispiel Steckverbinder, Prüfzubehör, Baumaschinenelektronik her. Die rund 750 Mitarbeiter erwirtschafteten im letzten Jahr rund 190 Mio. Euro. Belden erzielte in 2005 rund 1,35 Mrd. US-$ Umsatz, überwiegend mit Kabeln und Leitungen für die Signalübertragung in Datennetzwerken. Nach der Transaktion bleibt nun noch Autozuliefersparte von Hirschmann übrig, die mit Produkten wie Fahrzeugantennen rund 100 Mio. Euro Jahresumsatz erzielt. Hg Capital plant einen Verkauf an einen Finanzinvestor oder Strategen noch in diesem Quartal.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2