Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Infineon Komponenten | 17 Juni 2014

DrBlade 2 für hocheffizientes Power-Management in Servern

Infineon bietet mit DrBlade™ 2 eine Leistungsstufe für hocheffizientes Power-Management in Servern und Datenkommunikationssystemen; Komplette Systemlösung für die DC/DC-Spannungsregelung verfügbar.
Das ist eine Produktankündigung von Infineon. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Infineon Technologies bringt mit DrBlade 2 eine integrierte Leistungsstufe auf den Markt, die zwei Power-MOSFETs und einen DC/DC-Treiber-IC mit integrierten Strom- und Temperatursensoren in einem kompakten, flachen Gehäuse kombiniert. Entwickler von Servern und Datenkommunikationsanwendungen können damit den Anforderungen hoher Leistungsdichte Rechnung tragen und die Zyklen für Design-ins verkürzen.

Die DrBlade-Gehäusetechnologie verwendet galvanische Verfahren und Beschichtungsprozesse, die zu deutlich kleineren Gehäuseabmessungen führen und zu exzellentem elektrischen Widerstand, zu hervorragenden Induktivitätsspezifikationen und verbesserter Kühlleistung. Mit der Leistungsstufe DrBlade 2 und digitalen Controller-ICs der vierten Generation bietet Infineon eine komplette hochleistungsfähige Lösung zur DC/DC-Spannungsregelung.

„Infineons Systemlösung mit DrBlade 2 bietet bei allen Lastbedingungen höchste Effizienz und ermöglicht schnelles, effektives Power-Management-Design in Servern und Datenkommunikationsanwendungen“, sagt Richard Kuncic, Senior-Director System Segment DC/DC bei Infineon Technologies. „Wir sind stolz darauf, dass DrBlade 2 bereits für innovative neue Power-Designs ausgewählt wurde.“

Maßstab bei Zuverlässigkeit, Effizienz und Flexibilität

Die integrierte Leistungsstufe DrBlade 2 enthält kleine, sehr effiziente und thermisch optimierte MOSFETs sowie Infineons neueste Treibertechnologie. Ihre hochpräzisen Strom- und Temperatursensor-Schutzfunktionen verbessern die Robustheit und die Zuverlässigkeit des Gesamtsystems. Die Leistungsstufe erreicht einen Wirkungsgrad von mehr als 95 Prozent, was sich in einer besseren Systemleistung mit deutlich reduzierter Verlustleistung und geringerem Kühlungsbedarf widerspiegelt. Endanwender in Server- und Datenkommunikationsanwendungen profitieren von geringeren Energiekosten und dadurch niedrigeren Gesamtbetriebskosten über die gesamte Lebensdauer.

Die komplette DC/DC-Systemlösung – bestehend aus DrBlade 2 und digitalem Controller – entspricht der RoHS 2016-Richtlinie und ist absolut bleifrei. Die Systemlösung beinhaltet eine grafische Benutzeroberfläche zur Programmierung der Controller-Parameter und zum Abgleich der Spannungsregelung während des Betriebs. Alle Controller-Parameter lassen sich über eine Firmware einstellen, die in einem nicht-flüchtigen Speicher abgelegt ist. Über den I2C-Bus oder PMBus können Systementwickler alle Betriebsparameter in Echtzeit verändern, ohne dass die aktive Regelung unterbrochen werden muss.

Portfolio und Verfügbarkeit von DrBlade 2 und digitalen Controllern

Entwicklungsmuster von DrBlade 2.0 (TDA21320) und DrBlade 2.1 (TDA21321) sind verfügbar, die Serienfertigung wird Ende Juni 2014 beginnen. Die Bauelemente gibt es im WIQFN-38-Gehäuse mit Abmessungen von nur 6,6 mm x 4,5mmx0,6 mm. Die digitalen Controller sind in Stückzahlen im VQFN-Gehäuse mit 40 oder 48 Pins erhältlich.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2