Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© tom_schmucker-dreamstime.com Markt | 12 Juni 2014

Muss Intel zahlen?

Heute fĂ€llt eine bedeutende Entscheidung. Muss Intel tatsĂ€chlich ein Bußgeld von ĂŒber EUR 1 Milliarde zahlen? Oder muss sich die EuropĂ€ische Kommission auf eine Klagewelle einstellen.
Das EU-Gericht in Luxemburg entscheidet heute (2014-06-12) ĂŒber ein Milliarden-Bußgeld fĂŒr den Chip-Riesen Intel. Die EuropĂ€ische Kommission hatte die Strafe von EUR 1,06 Milliarden bereits 2009 verhĂ€ngt.

Intel soll mit Rabatten Computerhersteller dazu bewegte, die Chips des Konzerns statt Prozessoren des Konkurrenten AMD zu verwenden; ein Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung wie die Kommission ansah.

Intel reichte Klage gegen das Urteil ein. Und eben hier wird heute eine Entscheidung fallen.

Doch dieses Urteil kann noch grĂ¶ĂŸere Bedeutung erlange. Sollte die Kommission unterliegen, könnten andere Unternehmen ebenfalls gegen Strafmaßnahmen klagen. Sowohl Verbraucherschutz, als auch ein fairer Wettbewerb könnten die Leidtragenden sein.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1