Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© baloncici dreamstime.com Markt | 26 Mai 2014

Mersen strukturiert um; Abbau von 300 Stellen

Mersen plant eine Neuausrichtung seiner Produktionsstätten. Dies betrifft sowohl europäische, als auch amerikanische Standorte.
So soll die Produktion aus den Werken Cevins (Frankreich), Patrica (Italien), Portslade (Großbritannien) und Jestetten (Deutschland) auf anderen Konzernstandorten in Österreich, Frankreich und Großbritannien verlegt werden. Genauere Angaben wurden nicht gemacht.

Darüber hinaus soll die Größe des Werks in Frankfurt (Deutschland) angepasst werden.

Für zwei Standorte in den USA sind ebenfalls Veränderungen vorgesehen: die Produktion aus den Werken Midland (Michigan) und Oxnard (Kalifornien) soll auf andere US-amerikanische Standorte verlagert werden.

Der Umbau betrifft insgesamt rund 300 Stellen, heißt es in einer Pressemitteilung. Es sollen jedoch neue Stellen an anderen Standorten geschaffen werden. Auch hier wurden keine weiteren Details bekanntgegeben.

Nach Abschluss der Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern, soll mit der Verlagerung noch in diesem Jahr begonnen werden. Für Ende 2015 ist dann der Abschluss des Umstrukturierung geplant.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.11 12:47 V11.8.0-1