Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© luchschen dreamstime.com Markt | 09 Mai 2014

Würth Elektronik eiSos wird Vollmitglied im WPC

Würth Elektronik eiSos wird Vollmitglied des Wireless Power Consortiums (WPC) und unterstreicht damit sein Engagement für Bauteillösungen im Bereich der kabellosen Energieübertragung.

Seit zwei Jahren ist Würth Elektronik eiSos Mitglied im Wireless Power Consortium (WPC). Nun hat das Unternehmen seine Mitgliedschaft auf den Status Vollmitglied (Full Member) im Consortium erweitert. Das WPC ist verantwortlich für die Entwicklung und Einhaltung des Qi-Standards, einem normierten Übertragungsprotokoll für kabellose Energieübertragung. In diesem Konsortium arbeiten über 210 Technologiefirmen aus aller Welt an einem wegweisenden Standard für die Ladetechnologie der Zukunft. Der Qi-Standard ist heute der erfolgreichste Wireless Power Standard im Markt. Würth Elektronik eiSos ist Teil dieses innovativen und weltweiten Netzwerks, bestehend aus Herstellern von Bauelementen und Endgeräten sowie Netzbetreibern und war einer der ersten Bauteilehersteller, der Spulen sowohl für die Sender- als auch für die Empfängerseite entwickelte. Mit der Vollmitgliedschaft bekräftig das Unternehmen seinen Anspruch auf die Führungsrolle im Bereich induktive Bauteillösungen für kabellose Energieübertragung und will seine Position weiter stärken. Ziel des Unternehmens ist es, auch weiterhin Qi-konforme Lösungen zu entwickeln. „Durch die Vollmitgliedschaft können wir unsere Innovationskraft und Fachkompetenz in den Standardisierungsprozess miteinbringen, um innovative Lösungen für die Erweiterung des Qi-Standards mitzugestalten, beispielsweise für Resonanz- oder Küchenanwendungen bis 2,4 kW“, sagt Oliver Opitz, zuständig für strategische Produktentwicklung. „Ansporn für die Vollmitgliedschaft war für uns, dass wir unsere Kunden mit optimalen Lösungen zur Integration von Wireless Power unterstützen können – getreu unserem Firmenmotto „more than you expect“. Für Würth Elektronik eiSos ist kabellose Energieübertragung eine der Zukunftstrends im Elektronikbereich. „Unser Ziel ist es, uns im Wachstumsmarkt „Wireless Power“ zu positionieren und so unseren Vorsprung vor dem Wettbewerb weiter auszubauen.“, sagt Opitz.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-2