Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© shanaka wijesooriya dreamstime.com Markt | 06 Mai 2014

Schukat: Verstärkter Vertrieb und neue Partnerschaften

Weiter auf Wachstumskurs ausgerichtet startet Distributor Schukat ins neue Geschäftsjahr. Dazu wurden die Vertriebsregionen in Deutschland neu gegliedert und das Außendienstteam für Deutschland personell aufgestockt.
Neu im Vertriebsteam von Schukat sind Frank Stocker für das Gebiet Nord-West und Jörg Ißleib für Mitte-West. Mit dem Ausbau des Vertriebs will Schukat die Bindung zu seinen Kunden festigen und seine Präsenz weiter ausbauen. Die Außendienstmitarbeiter sind technisch und kaufmännisch ausgebildet, also als klassische FSEs für die Kunden unterwegs.

"Mit dem verstärkten Team sind wir in der Fläche effizienter und können die Anzahl unserer Außendienstkontakte deutlich überproportional (60%) steigern", erläutert Schukat-Vertriebsleiter Axel Wieczorek. "Über unseren B2B-Webshop, den wir derzeit mit neuen Features gestalten, erreichen wir bereits bis zu 50 Prozent unserer Kunden. Darüber hinaus ist uns der persönliche Kontakt zu unseren Kunden seit jeher sehr wichtig. Dies können wir nun ganz gezielt im Innen- und Außendienst intensivieren."

Konnte Schukat im vergangenen Geschäftsjahr den Umsatz von 60 auf 64 Mio.€ steigern, so ist das erklärte Ziel für 2014 ein weiteres gesundes Wachstum von rund 8 Prozent. Großes Potenzial bieten vor allem die Zielmärkte Lighting, Industrial Power Supply, EMS Service, sowie Heating & Ventilation. Hier kann der Distributor auf breite Expertise dank langjähriger Partnerschaften mit den Herstellern MeanWell, Recom, HN-Power und Sunon zurückgreifen. Zusätzlich baut Schukat das Kerngeschäft "auf der Leiterplatte" mit vielen neuen Produkten und starken Partnern wie Panasonic, MPE Garry, Crydom, Taiwan Semiconductor und International Rectifier weiter aus.

Zur Umsatzsteigerung sollen auch neue Vertriebsvereinbarungen beitragen: Erweitert wurde das Angebot bei elektrischen Steckverbindungen: Mit dem Hersteller Schützinger ist es Schukat gelungen, einen auf dem Markt kompetenten Partner im Bereich Mess- und Prüftechnik zu gewinnen. Deutlich ausgebaut wurde auch das Portfolio der regulären Steckverbinder: Neu in der Linecard ist der etablierte Hersteller Wago, dessen schraublose Klemmen Schukat nun anbietet. Zudem läuft die 2013 gestartete Franchise Distribution für Fujitsu im Bereich Relais sehr vielversprechend an. Für Leistungs-Printrelais in kompakter Bauform konnten bereits interessante Projekte gewonnen werden.

"Wir stellen unser gesamtes Portfolio immer wieder auf den Prüfstand und erweitern es ganz gezielt. Nur so können wir gewährleisten, dass wir stets nah am Markttrend sind und unseren Kunden die richtigen Artikel in den benötigten Mengen, ab Lager anbieten können", so Wieczorek über die Produktphilosophie. "Der Vorteil für unsere Kunden ist ganz klar: Sie müssen bei unserem Portfolio von ca. 24.000 sorgfältig ausgesuchten Artikeln unserer 200 Hersteller a) kein riesiges C-Teile Lager mitfinanzieren und b) nicht unbedingt volle Verpackungseinheiten bzw. Mindestbestellmengen der Hersteller abnehmen, wie das bei den meisten Wettbewerbern der Fall ist."

Dabei findet Schukat immer wieder kleinere Produktbereiche, die sich lohnend ausbauen lassen, beispielsweise die vielen noch bekannten Hagotech-Gehäuse. Sie firmieren jetzt unter dem Namen Streitbürger und stehen wieder auf gesunden Beinen. Hier kann Schukat eine Vielzahl an unterschiedlichen Gehäusen auf Wunsch auch mit der früheren Otte-Hagotech EMV-Beschichtung anbieten. "Mit unserem geschulten Außendienst und den neu hinzugekommenen Linien lässt sich das angestrebte Wachstum gut realisieren", ist sich Wieczorek sicher.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.14 11:24 V11.8.1-1