Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© wizzyfx dreamstime.com Markt | 29 April 2014

ams: Anstieg der EBIT-Marge um mehr als 500 Basispunkte

ams erzielte im ersten Quartal 2014 einen Quartals­umsatz über den eigenen Erwartungen, gleichzeitig erhöhte sich die operative Marge (EBIT-Marge) um über 500 Basispunkte im Jahresvergleich.

Dank hoher Stückzahlen bei neuen Produkten erwartet ams ein deutliches Umsatzwachstum sowie einen weiteren Anstieg der operativen Marge im zweiten Quartal 2014. Der Gruppenumsatz im ersten Quartal betrug EUR 86,3 Mio., das entspricht einer Verbesserung von 2% gegenüber dem Vorjahresquartal (4% auf Basis konstanter Wechselkurse) und einem Rückgang von 17% gegenüber dem Vorquartal. Die Bruttogewinnmarge stieg auf 56% vor akqui­sitionsbedingtem Abschreibungsaufwand und 54% einschließlich des akquisitionsbedingten Abschreibungsaufwands, verglichen mit 54% vor akquisitionsbedingtem Abschreibungsaufwand und 51% einschließlich des akquisitionsbedingten Abschreibungsaufwands im Vorjahresquartal. Das operative Ergebnis (EBIT) im ersten Quartal lag bei EUR 15,4 Mio. oder 18% des Umsatzes und erhöhte sich um 47% gegenüber EUR 10,5 Mio. im Vorjahreszeitraum. Das Nettoergebnis des ersten Quartals betrug EUR 14,7 Mio. gegenüber EUR 9,9 Mio. im Vorjahresquartal. Der Gesamtauftragsbestand (ohne Konsignationslagervereinbarungen) wurde durch kürzere Orderfristen im Bereich Consumer and Communications beeinflusst und betrug EUR 85,5 Mio. am 31. März 2014, das ist eine Erhöhung gegenüber EUR 76,6 Mio. am 31. Dezember 2013 und EUR 77,4 Mio. am 31. März 2013. Der operative Cashflow lag im ersten Quartal bei EUR 14,3 Mio. gegenüber EUR 13,7 Mio. im Vorjahresquartal. Im zweiten Quartal 2014 erwartet ams Umsätze von EUR 100-105 Mio. im derzeitigen Währungskursumfeld und damit ein starkes Umsatzwachstum sowohl im Vergleich zum Vorquartal als auch zum Vorjahresquartal. Hohe Auslieferungen von neuen Produkten des Bereichs Consumer and Communications sieht das Unternehmen dabei als zentralen Wachstumstreiber des zweiten Quartals. ams geht von einer weiteren Erhöhung der Profitabilität im zweiten Quartal aus und erwartet eine Verbesserung der EBIT-Marge um mehr als 150 Basispunkte gegenüber dem Vorquartal.
Weitere Nachrichten
2019.09.18 10:52 V14.4.0-2