Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© luchschen dreamstime.com Markt | 16 April 2014

Intel meldet für 1Q einen Umsatz von USD 12,8 Milliarden

Die Intel Corporation meldete für das erste Quartal einen Umsatz von 12,8 Milliarden US-Dollar, ein operatives Ergebnis von 2,5 Milliarden USD, einen Nettogewinn von 1,9 Milliarden USD sowie einen Gewinn pro Aktie von 0,38 USD.

Das Unternehmen erwirtschaftete liquide Mittel in Höhe von etwa 3,5 Milliarden USD, schüttete 1,1 Milliarden USD an Dividenden aus und verwendete 545 Millionen USD für den Rückkauf von 22 Millionen Aktien. „Im ersten Quartal sahen wir ein gesundes Wachstum im Data Center Umfeld und eine Erholung im PC Umfeld, wir verkauften 5 Millionen Tablet Prozessoren und machten einen großen Schritt hin zu unserem Ziel für 2014 von 40 Millionen Tablets.“, sagte Brian Krzanich, Intel CEO. „Zudem haben wir unser nachhaltiges Engagement gezeigt im Enterprise Umfeld weiter zu wachsen. Dies gelang uns mit der strategischen Technologie und Geschäfts-Kollaboration mit Cloudera, unserer Einführung der zweiten Generation der LTE Plattform mit CAT6 und weiteren Funktionen, sowie der Auslieferung der ersten Produkte basierend auf Quark für das Internet der Dinge.“ Wichtige Finanzdaten aus den Geschäftsbereichen für das erste Quartal 2014
  • Umsatz der PC Client Group: 7,9 Milliarden USD; minus 8 Prozent im Vergleich zum Vorquartal und minus 1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
  • Umsatz der Data Center Group: 3,1 Milliarden USD; minus 5 Prozent im Vergleich zum Vorquartal und plus 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
  • Umsatz der Internet of Things Group: 482 Millionen USD; minus 10 Prozent im Vergleich zum Vorquartal und plus 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
  • Umsatz der Mobile und Communications Group: 156 Millionen USD; minus 52 Prozent im Vergleich zum Vorquartal und minus 61 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
  • Umsatz des Software und Services Operating Segments: 553 Millionen USD; minus 6 Prozent im Vergleich zum Vorquartal und plus 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Prognosen zur Geschäftsentwicklung - Zweites Quartal 2014
  • Umsatz: 13,0 Milliarden USD, plus/minus 500 Millionen USD.
  • Bruttogewinnmarge: 63 Prozent plus/minus einiger Prozentpunkte.
  • Ausgaben für F&E sowie MG&A: ca. 4,8 Milliarden USD.
  • Restrukturierungs- und Wertminderungskosten: ca. 100 Millionen US-Dollar.
Prognosen zur Geschäftsentwicklung - Gesamtjahr 2014
  • Umsatz: ungefähr gleichbleibend, unverändert zu bisherigen Prognosen.
  • Bruttogewinnmarge: 61 Prozent plus/minus einiger Prozentpunkte, 1 Prozent höher als bisherige Prognosen.
  • Ausgaben für F&E sowie MG&A: ca. 18,9 Milliarden USD., plus/minus 200 Millionen USD, höher als bisherige Prognosen von 18,6 Milliarden USD.
  • Investitionen in diesem Jahr: ca. 11,0 Milliarden USD plus/minus 500 Millionen USD, unverändert zu bisherigen Prognosen.
Weitere Nachrichten
2019.09.18 10:52 V14.4.0-2