Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© dimitry romanchuck dreamstime.com Markt | 07 April 2014

Zumtobel baut Stellen ab

Die Zumtobel Group plant im Finanzjahr 2014/15 die bisherigen Zumtobel und Thorn Werke in nur noch einen globalen Fertigungsverbund zusammenzuführen.

Zur Verbesserung der Auslastung sowie zur Kostensenkung wurden für die derzeit 18 Werke der Gruppe Projekte definiert, die eine deutliche Verkleinerung, einen Verkauf oder eine Schließung des Standorts zum Ziel haben, heißt es in einer Pressemitteilung. Davon werden vier bis sechs Standorte betroffen sein. Diese Projekte werden derzeit detailliert ausgearbeitet und bis spätestens im ersten Quartal 2014/15 eingeleitet. Neben weiteren Effizienz- und Qualitätsverbesserungen werden über eine gruppenweite Einkaufsfunktion zusätzlich deutliche Kosteneinsparungen erreicht. In Summe sollen die Herstellkosten bis 2016/17 von derzeit ca. 61,5% vom Umsatz um drei bis vier Prozentpunkte gesenkt werden. Die beschriebenen Maßnahmen werden im vierten Quartal des noch laufenden Geschäftsjahr 2013/14 zu weiteren Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von ca. 15 bis 20 Mio EUR führen. Für 2014/15 erwartet der Vorstand Restrukturierungskosten in etwa der gleichen Größenordnung. Durch diese Maßnahmen wird sich der Mitarbeiterstand im Vertrieb um ca. 150 Mitarbeiter und in den Werken um bis zu 450 Mitarbeiter verringern.
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-1