Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© cumypah dreamstime.com Komponenten | 01 April 2014

Maxwell Guider Technology setzt MEMS-Sensoren von STM

Maxwell Guider Technology, ein taiwanisches Unternehmen auf dem Gebiet der Wearable-Lösungen, wird künftig das 6-Achsen-Inertialmodul LSM330 und den 3-Achsen-Beschleunigungssensor LIS3DSH von ST einsetzen.

Dazu erklärt Morgan Yang, CEO von Maxwell Guider Technology: „Einfache Aktivitäts-Tracker-Funktionen reichen den Konsumenten mit Smart Mobile Lifestyle nicht mehr, und sperrige Wearable-Geräte ohne Eigenintelligenz finden auf dem Markt keinen Anklang. Stattdessen wünschen sich die Verbraucher Wearables, die automatisch erkennen, ob sie gerade schwimmen, Fußball spielen, tanzen oder Yoga-Übungen machen. ST ist der einzige Anbieter, dessen Sensoren auf dieses Konzept zugeschnitten sind und der unseren Forderungen nach einem dynamischen, wählbaren Messbereich sowie nach Stabilität und Energieeffizienz gerecht wird. Dies war für uns der Grund, die zur Spitzenklasse zählenden MEMS-Bausteine von ST einzusetzen.“ „Die Wearable-Anwendungen werden im IoT-Zeitalter immer vielfältiger“, ergänzt Benedetto Vigna, Executive Vice President und General Manager der Analog, MEMS & Sensors Group von STMicroelectronics. „Innovative Unternehmen wie Maxwell Guider Technology erwarten deshalb von uns Sensoren, die nicht nur kleiner, flacher und haltbarer sind, sondern auch mehr Genauigkeit und Stabilität bieten und weniger Strom verbrauchen. Als führender MEMS-Hersteller mit weltweit mehr als 900 MEMS-bezogenen Patenten und Patentanmeldungen nehmen wir diese Herausforderung gerne an.“ Maxwell Guider zielt auf diese Anwendungen in den schnelllebigen Wearable-Märkten und visiert damit einen Markt an, dem für die nächsten zwei Jahre ein Wachstum auf 10 Mrd. US-Dollar vorhergesagt wird.
Weitere Nachrichten
2019.09.18 10:52 V14.4.0-2