Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 19 Januar 2007

Fabless-Modell hat sich bewährt

Laut Marktforschungsinstituts IC Insights haben Fabless-Halbleiterhersteller im vergangenen Jahr einen weltweiten Marktanteil von 20 Prozent erreicht - mehr als das Doppelte des Jahres 2000.
Nach Einschätzung von IC Insights soll sich der Trend in den kommenden Jahren fortsetzen. Bis 2011 soll die Fabless-Anbieter sogar mehr als 25 Prozent des Chipmarkts beherrschen. Während bisher vor allem kleinere und kapitalschwächere Chiphersteller auf eine eigene Fertigung (Fab) verzichten und werden künftig laut IC Insights auch mittelgroße Chip-Produzenten auf Grund der steigenden Kosten zu diesem Modell übergehen und bei Dienstleistern produzieren lassen. Auch für die größeren Chiphersteller, wie Infineon oder NXP, werden "Fab-Lite"-Strategien immer interessanter.
Fabless-Anbieter konnten im vergangenen Jahr laut IC Insights ihre Umsätze im Schnitt um 16 Prozent steigern. Damit wuchsen sie deutlich schneller als der Chipmarkt insgesamt, der nur um 9 Prozent zulegte. Zudem werden die Fabless-Unternehmen von Konjunktureinbrüchen weniger hart getroffen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.28 11:01 V9.5.5-1