Anzeige
Anzeige
© michal mrozek dreamstime.com Komponenten | 17 Oktober 2013

Analog Devices verkauft Mikrofon-Produktlinie an InvenSense

Analog Devices (ADI), führender Hersteller von programmierbaren Logic-Chips, trennt sich von seiner Mikrofon-Produktlinie und verkauft die Sparte für 100 Mio. US-Dollar an InvenSense in bar.

Die Transaktion umfasst sowohl die analogen als auch digitalen Assets rund um das Mikrofon-Geschäft sowie verschiedene Supportbereiche. Die von Analog Devices entwickelten Mikrofone kommen in Geräten der Unterhaltungselektronik zum Einsatz. Der Sektor dürfte weniger als ein Prozent der gesamten Umsätze bei Analog Devices im vierten Fiskalquartal 2013 ausmachen, heißt es beim US-Chiphersteller. Das entsprechende Quartal geht am 2. November 2013 zu Ende. Mit dem Verkauf der Mikrofon-Sparte will sich Analog Devices wieder stärker auf sein Kerngeschäft konzentrieren. „Mit dem Verkauf können wir uns auf nachhaltiges Wachstum und Rentabilität innerhalb unsere Prioritätsmärkte konzentrieren“, sagt Mark Martin, Vice President Sensor Products und Technology Group von Analog Devices. „Der Einfluss schwergewichtiger Innovationen sowohl im industriellen als auch im Healthcare-Bereich nimmt weiter zu. Dementsprechen bündeln wir unsere Ressourcen.“ Bei Erreichen diverser Vorgaben innerhalb eines Jahres wird eine weitere nicht bezifferte Summe an Anlalog Devices fließen. Die Transaktion soll bis Ende Oktober abgeschlossen sein.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1