Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© vladimir veljanovski dreamstime.com Komponenten | 27 September 2013

Phoenix Contact baut Bereich Stromversorgungen aus

Die APtronic AG aus Bad Sassendorf, die zur Phoenix Contact Unternehmensgruppe gehört, wird ab Jahresbeginn 2014 mit dem Geschäftsbereich Stromversorgungen der Phoenix Contact Electronics aus Bad Pyrmont als eigene Gesellschaft einen neuen Standort in Paderborn beziehen.

Dafür wurde in diesen Tagen das ehemalige Verwaltungsgebäude des Leuchten-Herstellers Hella erworben. Der Stromversorgungshersteller APtronic AG und der Geschäftsbereich Stromversorgungen von Phoenix Contact Electronics werden ab Jahresbeginn 2014 gemeinsam als Phoenix Contact Power Supplies GmbH firmieren. Mit der Zusammenführung beider Einheiten stärkt Phoenix Contact die Kompetenz in diesem strategischen Geschäftsfeld und legt das Fundament für weiteres Wachstum. Christoph Leifer, Leiter der Division Industrial Electronics: „Wir sind überzeugt, mit der neuen Aufstellung zu einem weltweit führenden Anbieter im Bereich von Standard- als auch kundenspezifische Stromversorgungen zu werden. Die Zusammenführung der Stromversorgungsspezialisten verstärkt die Schlagkraft erheblich.“ In Paderborn werden zukünftig rund 140 Mitarbeiter tätig sein. Industrielle Märkte wie Automation, Umwelttechnik, erneuerbare Energien sowie die Prozesstechnik liegen im Fokus der Gesellschaft. Kundenspezifische Stromversorgungen sind eine weitere Stärke des Unternehmens.
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-2