Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© cumypah dreamstime.com Komponenten | 25 September 2013

Megafusion bei Halbleitern

Die beiden Chiphersteller Applied Materials und Tokyo Electron wollen künftig gemeinsame Wege gehen. Zusammen werden die Unternehmen einen Börsenwert von 29 Milliarden Dollar haben.
Die Führung beider Unternehmen habe sich einstimmig für einen Zusammenschluss ausgesprochen. Die Aktionäre von Tokyo Electron sollen pro Anteilsschein 3,25 Aktien der neuen Gesellschaft erhalten. Die Anteilseigner von Applied Materials erhielten für jede Aktie ein Papier des neuen Unternehmens. Nach Abschluss des Geschäfts entfallen auf die Applied-Aktionäre 68 Prozent des neuen Konzerns und auf die Tokyo-Electron-Anteilseigner 32 Prozent. Die Papiere des fusionierten Unternehmens sollen an der US-Technologiebörse Nasdaq und der Börse in Tokio gehandelt werden.Die Fusion steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung. Mit einem Abschluss werde Mitte 2014 oder im zweiten Halbjahr 2014 gerechnet. Tetsuro Higashi, Vorstandsvorsitzender, Präsident und CEO von Tokyo Elektron sagt: "Das neue globale Unternehmen, das wir auf den Markt bringen, baut auf dem Fundament Mitarbeiter, Technologie und Engagement mit dem Ziel auf, Kunden bei der Erreichung neuer Ziele zu unterstützen. Gary Dickerson, President und CEO von Applied Materials fügt hinzu: "Wir glauben, dass der Zusammenschluss unser profitables Wachstum beschleunigen wird und zudem großartige Möglichkeiten für unsere Aktionäre und unsere Mitarbeiter mit sich bringt."
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.03.21 15:37 V12.5.12-1