Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rasa messina francesca dreamstime.com Komponenten | 16 September 2013

Neways Kassel muss Produktion schließen

Der EMS-Dienstleister Neways musste nach einem Großbrand sĂ€mtliche ProduktionsaktivitĂ€ten in Kassel (NEK) einstellen.
Das Feuer begann am frĂŒhen Freitagabend. "Das Neways Management möchte seine WertschĂ€tzung fĂŒr die schnelle Reaktion seiner Mitarbeiter ausdrĂŒcken, die sofort mit den Löscharbeiten begonnen. Dadurch waren die örtlichen Rettungsdienste und die Feuerwehr in der Lage, das Feuer schnell unter Kontrolle zu bekommen.

NEK hat eine Belegschaft von rund 150 Mitarbeitern. Verletzungen wurden nicht gemeldet. Auch giftige Substanzen wurden nicht in die Umgebung abgeben; es bestand keine Gefahr fĂŒr die Umwelt

Als Folge des Feuers musste Neways alle ProduktionsaktivitÀten am Standort herunterfahren. "Wir glauben, dass die Produktions- und LagerrÀume komplett zerstört wurden", heisst es in einer Mitteilung.

Neways hat sofort einen Krisenstab eingerichtet. Alle Produktions-AktivitĂ€ten fĂŒr NEK Kunden werden so schnell wie möglich auf andere Standorte innerhalb der Neways Gruppe ĂŒbertragen.

Neways ist gegen FeuerschÀden versichert. Die Ursache des Brandes wird noch untersucht.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1