Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Evertiq Komponenten | 13 September 2013

Rutronik legt Grundstein für weiteres Wachstum

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich für ein neues Lager- und Logistikzentrum hat die Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH jetzt den Grundstein für ein weiterhin überdurchschnittliches Wachstum gelegt.

Das neue Lager- und Logistikzentrum erweitert das bestehende Lager in Eisingen nahe des Rutronik Hauptsitzes in Ispringen bei Pforzheim. Es vergrößert die Grundfläche um über 9.000 qm, damit steht Rutronik mehr als doppelt so viel Platz zur Verfügung wie bisher. Und die Fläche ist nicht nur größer geworden: Rutronik entwickelte gemeinsam mit den auf Industriebau spezialisierten Gebäudestrategen Vollack ein Konzept, das die internen Logistikprozesse durch kürzere Wege und effektivere Abläufe effizienter gestaltet.Künftig werden rund 100 Mitarbeiter die aktuell am Standort Eisingen tätigen 120 Mitarbeiter verstärken. Mit der Konzeption, Planung und Realisierung hat Rutronik die Vollack GmbH & Co. KG aus Karlsruhe beauftragt. Die Projektleitung seitens Rutronik liegt bei Helmut Rudel, Präsident der Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH. Der erste Spatenstich hat jetzt den offiziellen Beginn der Baumaßnahmen markiert, die Fertigstellung wird im Herbst 2014 erfolgen. "Mit dem Neubau setzen wir einen weiteren Meilenstein in der Geschichte Rutroniks. Die nicht unerhebliche Investition bildet das Fundament für die aktuellen und zukünftigen Anforderungen und damit für den weiteren Markterfolg von Rutronik", erklärt Helmut Rudel. "Unsere komplexe Fördertechnik und der hohe Automationsgrad sind eine Herausforderung, für die die Erfahrung von Vollack hilfreich ist." Das Lager- und Logistikzentrum umfasst ca. 8.600 qm Lager- und Kommissionierfläche, außerdem drei Bühnen mit rund 6.000 qm Stellfläche. So bietet es Raum für bis zu 11.000 Palettenplätze, rund 90.000 normale Fachbodenplätze und ein Auftragspuffer mit ca. 3.000 Lagerplätzen. Für höchste Energieeffizienz wird neueste Gebäude- und Energietechnik integriert, das Dach wird mit einer Photovoltaiklösung versehen. Die Möglichkeit, zwei Betondecken für eine spätere Umnutzung nachzurüsten, stellen Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit sicher. "Mit dem Neubau machen wir uns selbst ein Geschenk zum 40-jährigen Firmenjubiläum. Es steht in der Tradition unseres Unternehmens, frühzeitig zu agieren, um auch den Kundenbedarf von morgen erfüllen zu können und dem Wettbewerb immer etwas voraus zu sein", so Thomas Rudel, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Rutronik. "Durch unser bisheriges Wachstum, das immer über dem Marktdurchschnitt lag, und unserer globalen Ausrichtung seit 2010, geraten wir bei den bestehenden Räumlichkeiten an unsere Grenzen. Um Raum für künftiges Wachstum zu schaffen, haben wir uns dazu entschlossen, diese erhebliche Investition zu tätigen. Eine besondere Herausforderung liegt auch darin, das neue Lager im laufenden Betrieb zu planen, aufzubauen und zu beziehen, ohne dass unsere Kunden davon etwas mitbekommen - höchstens durch kürzere Lieferzeiten wenn wir dann in dem neuen Logistikzentrum arbeiten. Deshalb bin ich froh, dass mein Vater Helmut Rudel die Projektleitung übernommen hat. Da kann ich sicher sein, dass wir das erfolgreich abschließen."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2