Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Johnson Controls Komponenten | 12 September 2013

Johnson Controls plant weiteren Ausbau in China

Johnson Controls setzt auf Expansion in China: Nach 16 Jahren des kontinuierlichen Wachstums im Land plant Johnson Controls Automotive Experience die Zahl der Produktionsstandorte in China in den kommenden Jahren von aktuell 57 auf 68 zu steigern.
"Wir konzentrieren uns in China auf innovative Gesamtl├Âsungen f├╝r den Innenraum, die die Bed├╝rfnisse des Marktes vorwegnehmen und den Kundenerwartungen im Hinblick auf Differenzierung, Komfort, Sicherheit und Nachhaltigkeit entsprechen. So k├Ânnen wir unsere Kunden bestm├Âglich dabei unterst├╝tzen, ihre Marktanteile in China zu steigern und wirtschaftlichen Erfolg zu erzielen", sagt Johannes Roters, Group Vice President & General Manager China, Johnson Controls Automotive Experience. Durch strategische Partnerschaften mit chinesischen Firmen ist Johnson Controls Automotive Experience im Wachstumsmarkt China sehr gut positioniert. Im Gesch├Ąftsjahr 2012 verzeichnete das Unternehmen im Land einen Umsatz von rund 4,6 Milliarden US-Dollar und besch├Ąftigte dort inklusive der Joint Ventures rund 25.000 Mitarbeiter. Nach dem Start in China im Jahr 1997 hat das Unternehmen seine Aktivit├Ąten dort kontinuierlich ausgebaut. Heute ist Johnson Controls Automotive Experience in 32 Joint Ventures mit insgesamt 24 strategischen Partnern engagiert. Das Unternehmen betreibt in China 57 Produktionswerke an 27 Standorten. In den kommenden Jahren soll die Zahl auf 68 Produktionsst├Ątten im Land ansteigen.
Weitere Nachrichten
2019.03.15 12:31 V12.5.5-2