Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alexander podshivalov dreamstime.com Komponenten | 25 Juli 2013

Intel: 'Atom' soll verschwinden?

Der amerikanische Chip-Hersteller Intel soll erwägen den Markennamen 'Atom' einzustellen.

Und dieser Prozess kann bereits im 4. Quartal 2013 beginnen, heisst es in einem Artikel in DigiTimes. Eine Namensänderung - so hofft man - soll der nachlassenden Nachfrage von Endprodukten neuen Aufschwung bringen. Intel glaubt, dass die CPU-Marke mit einem negativen Image behaftet ist und somit die Verkaufszahlen der Endprodukte negativ beeinflusst. Darüber hinaus wird der Chip-Hersteller auf Haswell-basierte Pentium-Prozessoren im September 2013 und auf Haswell-basierte Celeron Prozessoren im ersten Quartal 2014 auf den Markt bringen, heisst es weiter. Sowohl Pentium als auch Celeron werden für das Entry-Level-Segment ausgelegt sein.
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-1