Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© demarco dreamstime.com Komponenten | 18 Juli 2013

Umsatzrückgang von 5% für Intel

Beim Chip-Hersteller Intel schrumpfte der Umsatz im zweiten Quartal um 5 Prozent auf USD 12,8 Milliarden.

Der Gewinn gab gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 29 Prozent auf USD 2,0 Milliarden nach. Dies führt das Unternehmen auf rückläufigen PC-Verkäufe zurück. Für das Gesamtjahr erwartet Intel einen stagnierenden Umsatz (und nicht wie bisher prognostiziert einen kleinen Zuwachs). Konzernchef Brian Krzanich sieht in Chips für mobile Endgeräte die höchste Priorität In diesem Bereich ist jedoch der Rivale ARM führend. © Intel
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-2