Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© farang-dreamstime.com Embedded | 13 Juni 2013

Kontron: 'Wie schauen vorwärts!'

Positive Lichtblicke sind auch bei Kontron zu finden. Der Deggendorfer Standort wurde von Wassermassen beschädigt, Lieferungen sind jedoch nur in kleinem Maße betroffen
Hier ein kurzes Statement des Unternehmens:

"Wie Ihnen sicherlich aus den Medien bekannt ist, wurde neben anderen Teilen Deutschlands auch die Umgebung der Stadt Deggendorf von einem Jahrhundert-Hochwasser heimgesucht (höhere Gewalt/ Force Majeur). Die zwei Gebäude unseres dort ansässigen Standortes wurden dabei ebenfalls betroffen. Mit dem gestrigen Tag haben wir die Wiederherstellung unseres Standortes begonnen. Ein Abschlussdatum der Arbeiten kann aufgrund der laufenden Schadenserfassung leider noch nicht vorhergesagt werden."

"Nachdem der Großteil unserer Produktlieferungen vom Standort Roding aus erfolgen, ist der Einfluss auf unsere operativen Geschäftstätigkeiten begrenzt. Dennoch wird es punktuell zu Verzögerungen kommen."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2