Anzeige
Anzeige
Anzeige
© heintje joseph lee dreamstime.com Komponenten | 13 Juni 2013

Zytronic erweitert Produktion

Zytronic, Designer und Hersteller von Touch-Sensoren für medium- und großformatige Displays, hat die erste Phase seines ehrgeizigen Investitionsprogramms abgeschlossen.
In der ersten Phase des Ausbaus seines Betriebes hat das Unternehmen über 1 Million GBP (1,5 Millionen $) investiert. Ziel ist es, Qualität und Quantität der Produktion im Hauptsitz in Blaydon, UK, weiter auszubauen.

Um die Fertigungskapazität zu erhöhen,wurde in diverse neue Fertigungsanlagen investiert. So wurden beispielsweise neue Roboteranlagen, ein kamerabasiertes System zur exakten Platzierung elektronischer Komponenten sowie ein Fördersystem angeschafft. Auch ein im Jahr 2001 erbauter Reinraum wurde erneuert.

Phase zwei, die im Laufe des Jahres 2013 abgeschlossen sein sollte, umfasst drei Ausbaustufen. Im April 2013 flossen 100.000 GBP in die Erweiterung der R&D Betriebseinrichtung. Das brachte dem R&D-Team wesentlich mehr Raum für Herstellung und Test neuer Touch-Technologien und Systemerweiterungen.

Weitere 80.000 GBP investiert das Unternehmen in die beträchtliche Erweiterung von Produktionsanlagen. Gegen Ende des Jahres soll im Hauptwerk ein Reinraum, der bereits in den 1980er Jahren errichtet wurde erneuert werden. Damit will das Unternehmen seine Kapazität weiter ausbauen. Für die letzte Investitionsphase sind bis zu 400.000 GBP eingeplant.

Das Unternehmen reagiert damit auf die rasch ansteigende Nachfrage nach Touch-Displays. Die von Zytronics entwickelten Technologien PCT (Projected Capacitive Technologie) und die MPCT (Mutual Projected Capacitive Technology) werden vor allem in öffentlich zugänglichen Display Anwendung eingesetzt. Gerade bei diesen Geräten sind Zuverlässigkeit, intuitive Bedienung sowie elastische und robuste Ausführung essentiell.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2