Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© grzegorz kula dreamstime.com Komponenten | 02 Mai 2013

Leoni erleidet Gewinneinbruch

Leoni legte vorlĂ€ufige Zahlen fĂŒr das erste Quartal 2013 vor. Das Unternehmen ist verhalten in das laufende GeschĂ€ftsjahr gestartet.
Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt den vorlĂ€ufigen Berechnungen zufolge bei 38,5 Mio. Euro (Vorjahr: 94,2 Mio. Euro). Der deutliche RĂŒckgang im Vergleich zum Vorjahr ist grĂ¶ĂŸtenteils darauf zurĂŒckzufĂŒhren, dass das Ergebnis im ersten Quartal 2012 durch hohe EinmalertrĂ€ge positiv beeinflusst worden war. Weiterhin machten sich in der Berichtsperiode planmĂ€ĂŸig Anlaufkosten und Vorleistungen fĂŒr zahlreiche neue Bordnetzprojekte sowie Aufwendungen fĂŒr grĂ¶ĂŸere IT-Projekte bemerkbar. Der Konzernumsatz von Januar bis MĂ€rz belĂ€uft sich auf 959,0 Mio. Euro (Vorjahr: 969,1 Mio. Euro) und liegt damit annĂ€hernd auf dem Niveau des sehr guten Vorjahres. Wesentliche StĂŒtze des GeschĂ€fts sind die anhaltend guten UmsĂ€tze mit der Automobilindustrie fĂŒr den asiatischen und den nordamerikanischen Markt. Leoni ist zuversichtlich, dass sich das zweite Halbjahr 2013 besser als die ersten sechs Monate entwickeln wird. Das Unternehmen bestĂ€tigt daher seine Prognose fĂŒr das Gesamtjahr, wonach ein Umsatz von ca. 3,7 Mrd. Euro und ein EBIT von ca. 170 Mio. Euro erreicht werden sollen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-2