Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© anatoly abyshev dreamstime.com Komponenten | 21 März 2013

e2v Image Sensoren an Bord des NEOSSat

Seit dem 25. Februar 2013 sind High Performance Imaging Sensoren von e2v an Bord des NEOSSat im Weltraum unterwegs.

NEOSSat ist eine Kanadische Mikrosatellit-Mission zur Entdeckung und Bestimmung von erdnahen Objekten im Orbit (Near-Earth Objects; NEOs), die vom Boden aus nicht effizient geortet werden können. NEOSSat umrundet die Erde einmal alle 100 Minuten und scannt dabei den Bereich in der Nähe der Sonne, um Asteroiden und Kometen zu entdecken, die in den Tiefen des Sonnensystems kreisen und überwacht deren Flugbahn. Der Mikrosatellit durchforscht den Luftraum nach Satelliten und Weltraummüll, als einen Bestandteil der Verpflichtung Kanadas, den Weltraum für jedermann abzusichern. NEOSSat wird von der kanadischen Raumfahrtbehörde (Canadian Space Agency: CSA) und der Agentur zur Verteidigungserforschung und Entwicklung Kanadas (Defence Research and Development Canada: DRDC), einer Agentur des Amtes der Nationalen Verteidigung, gemeinsam finanziert. Der Bildwandler an Bord des NEOSSat besteht aus zwei e2v CCD47-20 Sensoren. Diese Sensoren haben eine Mid-Band Beschichtung, die für eine optimale Quanteneffizienz sorgt und nutzen ein Einzelbild-Übertragungssystem (Frame Transfer System), was ein schnelleres Auslesen von aufgezeichneten Bildern ermöglicht. So kann e2v auf den Einsatz eines Verschlusses verzichten. Die Detektoren-Anordnung besteht aus 1024 x 1024 Pixeln mit einem Abstand von 13 µm, und ist damit für die Beobachtung des Orbits ideal geeignet. Jon Kemp, Marketing Manager High Performance Imaging bei e2v: „NEOSSat wird eine einzigartige Rolle dabei spielen, wie der Erdorbit am effizientesten beobachtet werden kann und die e2v High Performance Imaging Sensoren werden der Schlüssel zu diesem Prozess sein.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-1