Anzeige
Anzeige
© alexander podshivalov dreamstime.com Komponenten | 04 März 2013

Jenoptik liefert über 100 stationäre Messgeräte nach Polen

Der Vertriebspartner der Jenoptik-Sparte Verkehrssicherheit in Polen, Lifor Sp. Z o.o., hat zwei Aufträge für Verkehrssicherheitstechnik erhalten.

Das Unternehmen liefert Anlagen an die zentrale polnische Verkehrsbehörde GITD und zusätzlich an die Ordnungspolizei in Warschau. In Polen ist die Jenoptik-Sparte bereits seit 2004 aktiv und hat bereits rund 100 Anlagen vor Ort installiert. Der Auftrag von GITD umfasst die Lieferung und Installation von fast 100 stationären Geschwindigkeitsmessgeräten vom Typ MultaRadar SD580. Ziel ist es, die Geschwindigkeitsmessanlagen in ein neues landesweites Netzwerk zur Verkehrsüberwachung in Polen zu integrieren, welches die GITD betreibt. Momentan ist die MultaRadar SD580 das fortschrittlichste stationäre Geschwindigkeitssystem in Polen. Die eingesetzte MultaRadar SD580 ermöglicht die gleichzeitige Überwachung von mehreren Fahrstreifen, wobei die eindeutige Zuordnung des Verstoßes zu einem Fahrzeug gewährleistet ist. Nach dem Auftrag von GITD hat die Jenoptik-Sparte einen zusätzlichen Auftrag in Polen erhalten. Sie soll weitere stationäre Verkehrssicherheitsanlagen an die Warschauer Ordnungspolizei liefern. Insgesamt sind etwa 20 Geschwindigkeitsmessgeräte vom Typ MultaRadar SD580 sowie Anlagen vom Typ TraffiStar SR520 zu installieren, die sowohl Rotlicht- als auch Geschwindigkeitsverstöße gleichzeitig dokumentieren. Neben den Regionen Asien-Pazifik und Naher Osten sieht Jenoptik auch in Europa gute Chancen im Markt für Verkehrssicherheit. Als Unternehmen für Verkehrssicherheitstechnik hatte Jenoptik 2012 beispielsweise Aufträge in Malaysia, dem Oman und den Niederlanden erhalten.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1