Anzeige
Anzeige
Anzeige
© vladimir melnik dreamstime.com Komponenten | 21 November 2012

MSC und Fujitsu unterzeichnen Distributionsvertrag

MSC und Fujitsu unterzeichnen europaweit gültigen Distributionsvertrag für Halbleiterlösungen
Fujitsu Semiconductor Europe (FSEU) und die MSC Vertriebs GmbH haben dieser Tage ein paneuropäisches Vertriebsabkommen unterzeichnet. Zu Beginn der Zusammenarbeit stehen vor allem Fujitsus breite Palette an ARM Cortex-basierenden 8-, 16- und 32-Bit-Mikrocontrollern für unterschiedlichste industrielle Embedded-Control-Applikationen sowie das umfangreiche Portfolio an ferroelektrischen RAMs (FRAMs) im Fokus.

„Dass MSC seit vielen Jahren zu den vier größten Bauelemente-Distributoren Europas zählt, liegt nicht zuletzt daran, dass wir uns auf vergleichsweise wenige Kernbereiche fokussieren. Kunden wie Lieferanten profitieren in diesen Bereichen von einem Optimum an Beratungsqualität und technischem Support“, erklärt Thomas Klein, Director Distribution bei MSC. „FSEUs Cortex-basierende Mikrocontroller-Familien und das breite Angebot an seriellen I2C- und SPI-, parallelen und RFID-FRAMs stellen eine ideale Ergänzung zu unserem bisherigen MCU- und Memory-Produktportfolio dar und werden dazu beitragen, dass wir unsere zentraleuropäische Spitzenstellung als Lösungsanbieter im Mikrocontroller- und Memory-Bereich in den nächsten Jahren weiter ausbauen können.“

Alan Burdis, Director Sales & Supply Chain bei FSEU, ergänzt: „Der Name Fujitsu Semiconductor Europe steht nicht nur für innovative Einzelbausteine und Systemlösungen, sondern auch für höchste Qualität, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit. In MSC haben wir einen Distributionspartner gefunden, der nicht nur diese Wertvorstellungen mit uns teilt, sondern darüber hinaus auch in der Lage ist, Kunden in jeder Phase der Produktentwicklung – von der Evaluierungsphase bin hin zum fertigen Produktdesign – mit Entwicklungs-Know-how zu unterstützen. Die weit über den klassischen Vertrieb hinausreichende Partnerschaft mit MSC ermöglicht es uns, unsere zum Teil sehr beratungsintensiven Produkte künftig einem wesentlich breiteren Kundenkreis zugänglich machen zu können.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1