Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© wizzyfx dreamstime.com Komponenten | 06 November 2012

Imagination übernimmt MIPS

MIPS Technologies unterzeichnete separate endg├╝ltige Vereinbarungen mit Bridge Crossing LLC, einer Akquisitionsgesellschaft von Allied Security Trust ('AST'), sowie mit Imagination Technologies Group.
Bridge Crossing wird 498 der insgesamt 580 Patente von MIPS f├╝r einen Bruttoerl├Âs von 350 Mio. US-Dollar erwerben. Die verbleibenden 82 Patente, die unmittelbar f├╝r die MIPS-Architektur relevant und von Bedeutung sind, verbleiben bei MIPS. Zudem erh├Ąlt MIPS f├╝r alle an Bridge Crossing verkauften Patente eine geb├╝hrenfreie unbefristete Lizenz. Im Gegenzug wird MIPS Bridge Crossing eine eingeschr├Ąnkte Lizenz f├╝r die 82 verbliebenen Patente gew├Ąhren. Vorbehaltlich des Vollzugs des Gesch├Ąfts mit Bridge Crossing wird Imagination das operative Gesch├Ąft von MIPS, die 82 zuvor genannten Patente und die Lizenzrechte an allen verbleibenden Patenten von MIPS f├╝r 60 Mio. US-Dollar erwerben. Beide Gesch├Ąfte unterliegen den ├╝blichen Abschlussbedingungen, unter anderem der Zustimmung der Aktion├Ąre von MIPS, die ├╝ber jede der Transaktionen einzeln abstimmen werden. Die Zustimmung zum Gesch├Ąft mit Imagination ist keine Vorbedingung f├╝r die Zustimmung zur Transaktion mit Bridge Crossing. Die Erl├Âse der beiden Transaktionen, von denen ca. 100 Mio. US-Dollar zur Deckung von Steuerverbindlichkeiten und anderen Kosten einbehalten werden, werden durch eine Erh├Âhung des Stammkapitals von MIPS anteilig an die MIPS-Aktion├Ąre ausgesch├╝ttet. "Nach gr├╝ndlicher Pr├╝fung aller Alternativen zur Erh├Âhung des Shareholder Value kam unser Vorstand zum Schluss, dass die beste Alternative f├╝r unsere Gesellschaft der Verkauf der Patentrechte an ein von AST gebildetes Konsortium und ein Verkauf der Gesellschaft an Imagination sei. Ein wichtiger Punkt ist, dass die MIPS-Architektur auch als Teil von Imagination weiter unterst├╝tzt und durch MIPS-Patente gesch├╝tzt sein wird. Dieses sehr erfolgreiche Ergebnis gr├╝ndet sich auf dem reichen Erbe der MIPS-Prozessorarchitektur und sch├Âpft zugleich auf effektive Weise Wert aus dem wertvollen Patentportfolio der Gesellschaft", sagt Sandeep Vij, CEO von MIPS. Vij weiter: "Indem wir die Technologien und Kompetenzen von MIPS mit denen von Imagination vereinen - einem f├╝hrenden Unternehmen in den Bereichen Multimedia-, Kommunikations- und Embedded-Processor-Technologie - k├Ânnen wir nach unserer ├ťberzeugung zusammen eine starke, vielseitige und ├Ąu├čerst einflussreiche Alternative zu bestehenden CPUs am Markt schaffen. Dies ist ein sehr strategischer Schritt, der f├╝r die Kunden, Angestellten und Partner von MIPS klare Vorteile bietet." Hossein Yassaie, CEO von Imagination Technologies, kommentiert: "Die MIPS-Architektur genie├čt breite Akzeptanz und erg├Ąnzt die bestehenden CPU-F├Ąhigkeiten von Imagination. Ich glaube, dass die geplante Transaktion von den Kunden beider Unternehmen begr├╝├čt werden wird, einschlie├člich unserer gemeinsamer Partner, sowie von der Elektronikindustrie insgesamt. Nach Abschluss des Gesch├Ąfts wird Imagination die MIPS-Architektur weiter unterst├╝tzten und erweitern. Durch unsere gemeinsamen Anstrengungen soll eine neue branchenweit f├╝hrende Kraft bei der CPU-Entwicklung und -Lizenzierung entstehen." Der Verkauf der MIPS-Patente wurde einstimmig vom MIPS-Vorstand sowie vom CEO von Bridge Crossing genehmigt und unterliegt den ├╝blichen Abschlussbedingungen, darunter die Zustimmung der MIPS-Aktion├Ąre, die getrennt von der Genehmigung des Verkaufs der Gesellschaft an Imagination abstimmen. Die Zustimmung zum Patentverkauf ist nicht von der Zustimmung zum Verkauf der Gesellschaft oder von dessen Vollzug abh├Ąngig.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-1