Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© daimy dreamstime.com Komponenten | 31 Oktober 2012

Dialog with Rekordumsatz in 3Q

Das Unternehmen trifft das obere Ende des Ausblicks auf das dritte Quartal und meldet Rekordumsatz von 180 Millionen US-Dollar, was einer Umsatzsteigerung von 28% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Dr. Jalal Bagherli, CEO von Dialog, kommentierte die Ergebnisse: "Dank eines weiteren Quartals mit Umsatzrekord konnte Dialog seine im Vorjahresvergleich starke Wachstumsdynamik fortsetzen. Dabei entwickelt sich unser Geschäft bei allen wichtigen Kennzahlen sehr gut. Wir sind insbesondere darüber erfreut, dass wir für das dritte Quartal in Folge eine schrittweise Verbesserung der Bruttomarge erzielen konnten. Unser Team konzentriert sich darauf, dass die Marke Dialog als Synonym für die Leistung hochintegrierter PMIC mit führender Energieeffizienz für mobile Geräte steht. Dies stärkt unsere Zuversicht für weiteres Umsatzwachstum und ermöglicht uns, weiterhin mit den führenden Kunden in den Bereichen Smartphones, Tablet-PCs und Ultrabooks eng zusammenzuarbeiten." Finanz- und Ertragslage Der Umsatz erreichte im dritten Quartal 2012 insgesamt 180,0 Mio. US-Dollar. Damit lag er um 12,8% über den 159,5 Mio. US-Dollar im Vorquartal und um 28,0% über den Umsatzerlösen von 140,6 Mio. US-Dollar in Q3 2011. Wie angekündigt, verbessert sich die Bruttomarge stetig und schrittweise. Im dritten Quartal 2012 lag die Bruttomarge bei 38,0% des Umsatzes. Dies entspricht einem Anstieg um 0,5 Prozentpunkte gegenüber 37,5% im vorangegangenen Quartal und einem Rückgang von 2,8 Prozentpunkten gegenüber 40,8% in Q3 2011. Die bereinigte Bruttomarge betrug im dritten Quartal 2012 38,2% verglichen mit 37,5% im zweiten Quartal 2012. Damit wurde das dritte Quartal in Folge eine schrittweise Steigerung der Bruttomarge erreicht. Die Forschungs- und Entwicklungskosten lagen im dritten Quartal 2012 bei 18,8% des Umsatzes, verglichen mit 19,1% im vorangegangenen Quartal und 17,7% im dritten Quartal 2011. Die bereinigten Forschungs- und Entwicklungskosten lagen im dritten Quartal 2012 bei 18,0% des Umsatzes, verglichen mit 16,9% des Umsatzes im dritten Quartal 2011. Unsere fortlaufenden Investitionen in Forschung und Entwicklung untermauern unseren strategischen Plan: kontinuierliche Innovationen, Ausbau unseres Produktportfolios für mobile Plattformen und Erweiterung unserer Kundenbasis. Das nach den IFRS ermittelte Betriebsergebnis verbesserte sich im Quartalsvergleich ebenfalls weiter und belief sich im dritten Quartal 2012 auf 17,5 Mio. US-Dollar bzw. 9,7% des Umsatzes. Im Vergleich dazu betrug das Betriebsergebnis im vorangegangenen Quartal 13,4 Mio. US-Dollar bzw. 8,4% des Umsatzes und 19,1 Mio. US-Dollar bzw. 13,6 % des Umsatzes im dritten Quartal 2011. Das bereinigte(*) Betriebsergebnis betrug im dritten Quartal 2012 21,8 Mio. US-Dollar bzw. 12,1% des Umsatzes gegenüber einem bereinigten(*) Betriebsergebnis von 16,9 Mio. US-Dollar bzw. 10,6% des Umsatzes im vorangegangenen Quartal und 22,8 Mio. US-Dollar bzw. 16,2% des Umsatzes im dritten Quartal 2011. Im dritten Quartal 2012 betrug das bereinigte EBITDA 29,2 Mio. US-Dollar bzw. 16,2% des Umsatzes im Vergleich zu 24,4 Mio. US-Dollar bzw. 15,3% des Umsatzes im vorangegangenen Quartal und 28,0 Mio. US-Dollar bzw. 19,9 % des Umsatzes im dritten Quartal 2011. Ausblick Für das vierte Quartal 2012 erwartet das Unternehmen, dass sich die Umsatzdynamik weiter fortsetzt und man einen Umsatz zwischen 215 und 235 Mio. US-Dollar erreichet. Dies würde zu einem erwarteten Gesamtjahresumsatz zwischen 721 Mio. und 741 Mio. US-Dollar führen. Wir sind weiterhin der Ansicht, dass der positive Trend der schrittweisen Margenzuwächse, die in den ersten drei Quartalen 2012 des Jahres erreicht wurden, sich im vierten Quartal fortsetzen werden, wozu auch die erhöhte Visibilität in Bezug auf die Lieferkette beiträgt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2