Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© beisea dreamstime.com Embedded | 25 Oktober 2012

Kontron bleibt bei EUR 131 Mio. Umsatz

Die Kontron AG verzeichnet ein flaches Umsatzniveau von EUR 131 Millionen. Das Ergebnis lag bei minus EUR 13,3 Millionen.

Darin enthalten waren Einmaleffekte in Höhe von 12,3 Mio. Euro, überwiegend bedingt durch Reorganisations- und Restrukturierungsprojekte. Die Ergebnisverbesserungen durch die in 2012 durchgeführten Umstrukturierungen und Personalreduktionen werden 2013 über 10 Mio. Euro betragen. Die Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres addierten sich auf 401 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 423,5 Mio. Euro), das Ergebnis (EBIT) belief sich in den ersten drei Quartalen auf -5,3 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum 29,7 Mio. Euro). Mit 38,4 Mio. Euro erzielte die Kontron AG auf Basis der ersten drei Quartale 2012 einen sehr starken operativen Cash-Flow, bezogen auf das dritte Quartal wurde ein operativer Cash-Flow von 3,1 Mio. Euro erreicht - trotz der Sondereffekte aus der Umstrukturierung. Der Auftragseingang wuchs im dritten Quartal 2012 auf 141 Mio. Euro (Q2/12: 126,8 Mio.Euro) und der Backlog stieg auf 371 Mio.Euro (Q2/12: 362,8 Mio. Euro) was auf ein gutes viertes Quartal hindeutet. Das Volumen der Design Wins – ein Indikator für mittelfristiges Wachstum - betrug sehr gute 92 Mio. Euro (Vorjahresquartal 83 Mio. EUR). Kontron geht vor diesem Hintergrund von einem Gesamtjahresumsatz in der Bandbreite von 540 bis 555 Mio. Euro aus. Kontron erwartet in dem derzeit schwierigen Marktumfeld weiterhin Druck auf die erzielbaren Margen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2