Anzeige
Anzeige
© andrei katyshev dreamstime.com Komponenten | 23 Oktober 2012

STMicroelectronics und Audi kooperieren

STMicroelectronics ist eine strategische GeschĂ€ftsbeziehung it Audi eingegangen. Beide Unternehmen werden gemeinsam Halbleiter-Lösungen fĂŒr drei wichtige Bereiche des Automotive-Designs entwickeln.
"Wir haben uns entschieden mit ST im Rahmen unseres ,Progressive SemiConductor Program' (PSCP) zusammenzuarbeiten, um unser Engagement und unsere Anforderungen im Bereich der innovativen ,White-Box'-Elektronik weiter proaktiv zu stĂ€rken", erklĂ€rt Ricky Hudi, Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik bei Audi. "In dieser Hinsicht war die Entscheidung fĂŒr ST durchaus folgerichtig, da dieses Unternehmen ĂŒber ein breit gefĂ€chertes Technologie-Portfolio und eigene Fertigungsressourcen verfĂŒgt und sich erwiesenermaßen fĂŒr den Automotive-Sektor engagiert." "Es freut uns sehr, von einem weltweit angesehenen und innovativen Automobilhersteller wie Audi zur Zusammenarbeit eingeladen zu werden, um an der Realisierung spannender neuer Autos fĂŒr die Kunden des Unternehmens mitzuwirken", sagt Marco Monti, Executive Vice-President und General Manager der Automotive Product Group von STMicroelectronics. "Mit seinem Progressive SemiConductor Program unterstreicht Audi ganz klar sein Eintreten fĂŒr Innovation. Außerdem erkennt die Automobilindustrie hiermit an, dass nur eine partnerschaftsorientierte Einstellung zum Erfolg fĂŒhren kann. FĂŒr uns gehören Partnerschaften mit unseren Kunden bereits seit 25 Jahren zu unseren wichtigsten Aktivposten. Dass wir jetzt zu einer engeren Zusammenarbeit mit den Automobilherstellern ĂŒbergehen, verdanken wir dem innovativen Konzept, mit dem Audi an die Halbleitertechnik als den eigentlichen Wegbereiter fĂŒr die Innovation in der Automobilindustrie herangeht."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1